Gewalt auf dem Schulhof

Kreis Fürstenfeldbruck: Bub (13) prügelt Schüler ins Krankenhaus

Unfassbare Eskalation in einer Schule im Kreis Fürstenfeldbruck: Ein gewalttätiger Junge attackiert einen Mitschüler derart brutal, dass dieser daraufhin mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik muss.

Ein 13-Jähriger hat in Mammendorf (Kreis Fürstenfeldbruck) einen Mitschüler (12) so brutal attackiert, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste! Der Angriff ereignete sich am Dienstag gegen 13 Uhr in der Dorothea-von-Haldenburg-Schule. 

In der Pause ging der 13-Jährige aus einer Nichtigkeit heraus auf den Zwölfjährigen los, wie Schulleiterin Claudia Bülau sagte. Mit Schlägen und Tritten soll der Sechstklässler seinen Mitschüler traktiert haben - sogar, als der bereits am Boden lag. Aufgrund des heftigen Angriffs wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der den verletzten Schüler ins Klinikum nach Schwabing brachte. 

13-jähriger Täter hat keine rechtlichen Konsequenzen zu fürchten

An der Schule herrscht seitdem Fassungslosigkeit. Die Schüler, die Eltern und die Lehrer sind schockiert über die Brutalität, mit der der Bub seinen Mitschüler angegriffen hat. Auch bei der Brucker Polizei ist man in Sorge. „So was lässt bei uns die Alarmglocken schrillen“, sagt der stellvertretende Inspektionsleiter Michael Fischer. Er konnte aber vorsichtig Entwarnung geben: „Die Verletzungen waren offenbar nicht so gravierend wie gedacht.“ Rechtlich hat der Angriff für den 13-Jährigen keine Konsequenzen - er ist noch strafunmündig.

Lesenswert: Mobbing auf Schulhof: Wie Michelle (18) den Psychoterror besiegte

tz/mm

Rubriklistenbild: © dpa / Oliver Berg (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schleierfahnder stoppen Syrer auf A8: Dieser Fund lässt ihr „Blut in Adern gefrieren“
Schleierfahnder stoppen Syrer auf A8: Dieser Fund lässt ihr „Blut in Adern gefrieren“
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.