Massenschlägerei am Ostersonntag

Amateurfußball-Teams prügeln sich in S4

Puchheim - Zwei Gruppen von Amateurfußballern sind am frühen Ostersonntagmorgen in der S4 aneinander geraten und haben sich eine Massenschlägerei geliefert.

Der Ostersonntag begann für zwei Gruppen von Amateurfußballern mit einer Massenschlägerei in der S-Bahn der Linie 4 in Richtung München. Wie die Bundespolizei München am Montag berichtet, gerieten ca. 20 bis 30 Personen gegen 01:20 Uhr in Streit und schlugen aufeinander ein. Beim Halt am Bahnhof Puchheim flüchtete eine der beiden Gruppen, noch bevor die Polizei eintraf.

Geschädigte konnten die Beamten vor Ort nicht feststellen. Nun sollen Zeugenaussagen und eine Videoauswertung der betroffenen S-Bahn Aufschluss über die Folgen und Täter bringen, so die Polizei.

Bei der S-Bahn kam es durch den Vorfall zu 38 Minuten Verspätung. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet. Um welche Fußball-Teams es sich handelte, ist derzeit nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare