Bilder: G7-Gipfel-Gegner - Camp an der Loisach

G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
1 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.
G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
2 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.
G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
3 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.
G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
4 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.
G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
5 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.
G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
6 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.
G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
7 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.
G7 Gipfel 2015 Schloss Elmau Gipfelgegner Camp
8 von 18
Die Gegner des G7-Gipfels in Elmau haben ihr Protestcamp bezogen und wollen während des Gipfels friedlich campen.

Garmisch-Partenkirchen - Deeskalation: Dieses Wort nimmt Wuck Linhardt immer wieder in den Mund, um für das Camp des Aktionsbündnisses Stop G7 Elmau zu werben. Um Gewalt zu vermeiden, sei allerdings ein Rückzugsraum, wie ihn die Gipfel-Gegner nun auf der angepachteten Wiese an der Loisach gefunden haben, entscheidend.

Auch interessant

Meistgesehen

Frontalunfall auf der B17 mit acht Schwerverletzten
Frontalunfall auf der B17 mit acht Schwerverletzten
Feuerwehr versucht Neubau zu löschen
Feuerwehr versucht Neubau zu löschen
Brand in Neubau: So sieht das Gebäude jetzt aus 
Brand in Neubau: So sieht das Gebäude jetzt aus 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.