1. tz
  2. München
  3. Region

G7-Gipfel in Elmau: Große Auswirkungen auf Nachbarlandkreis – Einheimische zwiegespalten

Erstellt:

Von: Andreas Steppan

Kommentare

Abgelegener Schauplatz vor beeindruckender Kulisse: Zum zweiten Mal nach 2015 treffen sich diesen Sommer die Staats- und Regierungschefs der G7-Länder auf Schloss Elmau.
Abgelegener Schauplatz vor beeindruckender Kulisse: Zum zweiten Mal nach 2015 treffen sich diesen Sommer die Staats- und Regierungschefs der G7-Länder auf Schloss Elmau. Der Gipfel istrahlt auch auf Bad Tölz-Wolfratshausen aus. © Angelika Warmuthdpa

Der G7-Gipfel findet Ende Juni im Nachbarlandkreis Garmisch-Partenkirchen statt. Das politische Großevent hat viele Auswirkungen auf den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Joe Biden, Emmanuel Macron, Olaf Scholz und andere geben sich in wenigen Wochen in unmittelbarer Nachbarschaft der Region ein Stelldichein: Von 26. bis 28. Juni ist das Schloss Elmau in Krün (Kreis Garmisch-Partenkirchen) zum zweiten Mal nach 2015 Schauplatz des G7-Gipfels der Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrienationen. Das Großereignis strahlt auch nach Bad Tölz-Wolfratshausen aus. Hier erhofft man sich in erster Linie einen guten Werbeeffekt.

G7-Gipfel 2022 in Elmau: Nachbarlandkreis erhofft sich guten Werbeeffekt

Noch deutlich vor Augen hat Klaus Rauchenberger die Fotos, die 2015 von Krün aus um die Welt gingen: Barack Obama stieß mit örtlichen Honoratioren an, im Hintergrund die Karwendel-Kulisse. „Das waren schon beeindruckende Bilder“, sagt der Jachenauer Bürgermeister. „Der Werbeeffekt war gewaltig.“ Rauchenberger geht davon aus, dass Interessierte, die sich von den Gipfel-Fotos zu einer Reise inspiriert fühlen, sich auch in der Jachenau nach Unterkünften umschauen werden.

Bereits ab 10. Juni ausgebucht ist ihm zufolge das „Hotel im Sonnental“, mit dem sich das Jachenauer Rathaus das Gebäude, die ehemalige „Post“, teilt. Hier werden Polizisten übernachten, die im Umfeld des Gipfels für Sicherheit sorgen. Ein Problem dabei: „Aktuell sind dort vorübergehend ukrainische Flüchtlinge untergebracht, sie müssen bis dahin wieder ausziehen“, erklärt der Bürgermeister.

G7-Gipfel in Elmau - Viele Auswirkungen auf Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Ein weiterer Berührungspunkt der Jachenau zum Gipfel-Geschehen: Die Polizei mietet am Walchensee einen Parkplatz an, um dort Material zu lagern. Anders als zuletzt im Gemeinderat besprochen (wie berichteten), nimmt die Polizei dafür nun aber doch nicht den gemeindlichen Ausweich-Parkplatz in Einsiedl in Anspruch, sondern den privat betriebenen und im Eigentum der Staatsforsten befindlichen Nacht-Parkplatz für Wohnmobile, wie Rauchenberger berichtet. Er ist gespannt, wohin in dieser Zeit dann die Wohnmobilisten ausweichen. Schon jetzt fällt ihm auf, dass verstärkt Polizei-Fahrzeuge durchs Sonnental kurven.

Noch mehr aktuelle Nachrichten rund um das Gipfeltreffen 2022 finden Sie auf Merkur.de/G7-Gipfel Elmau

Touristisch vom G7-Gipfel zu profitieren, das hofft man auch in Lenggries. Eine Abfrage vor ein paar Wochen habe ergeben, dass in einigen Unterkünften Buchungen für Sicherheitskräfte vorliegen, berichtet Maria Bader, Chefin der Tourist-Information. „Einerseits ist es schön, wenn Betten belegt sind – andererseits fällt der Gipfel in eine Zeit, in der die Sommer-Saison beginnt und bei uns ohnehin viele Unterkünfte mit Stammgästen ausgebucht sind“, sagt sie. Es würde sie aber freuen, wenn Sicherheitskräfte, die nun dienstlich in den Isarwinkel abkommandiert werden, später privat mit ihrer Familie zurückkehren.

G7-Gipfel 2022: Hoffnung auf touristischen Werbeeffekt - Eltern haben Betreuungsproblem

Kaum mit unmittelbaren Auswirkungen des G7-Gipfels rechnet unterdessen Thomas Holz für Kochel am See. „Man kriegt es mit, aber es ist dann doch ein Stück entfernt“, meint der Bürgermeister. In der Bevölkerung nehme er eher das Stimmungsbild wahr: „Muss denn das sein?“

Und es gebe Anfragen von Gemeindemitarbeitern, die im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wohnen, an den Tagen rund um den Gipfel freizunehmen. Denn von 24. bis 28. Juni hat das Kultusministerium dort Homeschooling angeordnet – auch einige Kochler Eltern haben deshalb ein Betreuungsproblem.

Des Weiteren wirkt sich das Gipfelgeschehen insofern auf Bad Tölz-Wolfratshausen aus, als hiesige Sicherheitskräfte eingebunden sind. Die Frage, wie viele Kräfte aus den örtlichen Polizeiinspektionen vor und während des G7-Treffens dorthin beordert sind, beantwortet die Pressestelle des „Planungsstabs G7-Gipfel 2022“ eher allgemein: „Wir setzen auch für den G7-Gipfel 2022 auf eine hohe Polizeipräsenz“, so Sprecherin Christina Meissl.

G7-Gipfel in Elmau: Bayerische Polizei im Einsatz - „Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“

„Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Alle Verbände der Bayerischen Polizei sind eingebunden, auch das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mit den dazugehörigen Inspektionen.“ Meissl betont aber: „Unabhängig davon können die Bürgerinnen und Bürger davon ausgehen, dass in der Zeit des G7-Gipfels auch andere polizeiliche Einsatzlagen bayernweit zuverlässig und professionell bewältigt werden.“

Auch die Bergwachten der Region bereiten sich auf den Gipfel vor. „2015 war hier zum Beispiel ein Sternmarsch von Demonstranten in unserem Gebiet unterwegs“, erinnert sich Johannes Zollner, Geschäftsführer der Bergwacht Hochland, bei der die Fäden zusammenlaufen.

Für sie, aber auch Polizisten und sämtliches Personal rund um die Gipfel-Delegationen würden die Bergwachten den Rettungsdienst im teils umwegsamen Gebiet ums Schloss Elmau sicherstellen. Dazu würden auch die Bergwachten aus dem Landkreis hinzugezogen, so Zollner. Dieses Mal würden etwas weiträumiger „Vorauswachten“ eingerichtet. So werde auch die Wachhütte in Kochel verstärkt mit Personal und Gerätschaften besetzt.

G7-Gipfel in Elmau: Technisches Hilfswerk und Bergwacht im Einsatz

Von Vorbereitungen auf den Gipfel berichtet auch der Ortsverband Geretsried des Technischen Hilfswerks (THW). Das THW leiste generell Amtshilfe für andere Organisationen und unterstütze damit „die sichere Durchführung des Gipfels, den Schutz der Bevölkerung vor Ort und die Wahrung des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit“, erklärt auf Rückfrage ein Sprecher des Landesverbands.

Mit Einzelheiten hält er sich bedeckt, nennt aber als Beispiel die Verpflegung von Einsatzkräften. Der Ortsverband Geretsried baute zur Vorbereitung jüngst einen „Führungs- und Kommunikationskraftwagen“ auf und testete daran Telefonie- und Internetverbindung, heißt es in einer Mitteilung.

Die Bürger könnten vor allem auf den Straßen etwas vom G7-Gipfel mitbekommen. „Im Zusammenhang mit den polizeilichen Maßnahmen und den zu erwartenden Kundgebungen werden sich Beeinträchtigungen des Verkehrs, auch für Anwohner im Bereich Bad Tölz-Wolfratshausen, nicht gänzlich verhindern lassen“, erklärt Polizei-Sprecherin Meissl. An den Gipfeltagen sei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Verkehrsbehinderungen wegen G7-Gipfel: Straßen Richtung Mittenwald wohl „ausgelastet“

Insbesondere die Strecken zwischen der Stadtmitte München und dem Flughafen sowie von München nach Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald könnten „ausgelastet“ sein. Somit wäre unter Umständen auch die B11 über Kochel und den Kesselberg betroffen. „Es empfiehlt sich, den Veranstaltungsraum möglichst weiträumig zu umfahren“, so Meissl.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Damit während des Gipfels möglichst freie Fahrt herrscht, gibt es die Anweisung, dass es im Gipfel-Zeitraum möglichst keine Beschränkungen durch Baustellen geben soll. Müssen deswegen Bauarbeiten unterbrochen werden? „Wir haben mit der Polizei abgesprochen, dass alle Baustellen im Landkreis weiterlaufen können“, antwortet Martin Herda vom Staatlichen Bauamt in Weilheim.

Wegen G7-Gipfel in Elmau: Gleitschirmflieger am Brauneck müssen pausieren

Voll gesperrt seien zur fraglichen Zeit nur die Ortsdurchfahrt Dietramszell und die Verbindung Holzhausen-Münsing. Wegen der Neugestaltung der Anschlussstelle Tölz-West („Treibhaus“) der B472 werde lediglich eine Fahrspur verschwenkt. Und auch die halbseitige Sperrung der Staatsstraße 2021 Schärflarn-Beigarten falle verkehrstechnisch nicht so stark ins Gewicht.

Eine Pause einlegen müssen für den Gipfel unterdessen die Gleitschirmflieger am Brauneck. Laut Christina Meissl vom Planungsstab der Polizei dürfen von 26. Juni, 8 Uhr, bis 28. Juni, 24 Uhr, in einem Radius von 56 Kilometern rund um Elmau keine bemannten Flüge stattfinden. „Das gilt auch für Drachenflieger, Gleitschirmflieger und Segelflieger.“ Das Brauneck liege innerhalb dieses Flugbeschränkungsgebiets.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare