Unfall bei Obergries

Wegen Aquaplanings: Transporter kippt um - Fahrer eingeklemmt

+
Der Fahrer des Transporters musste von den Feuerwehren aus Gaißach und Bad Tölz aus dem Fahrzeug befreit werden.

Zu einem schweren Unfall kam es am sehr frühen Montagmorgen auf der B13 bei Gaißach. Der Fahrer eines Transporters musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Gaißach - Es war am Montag gegen 4.20 Uhr, als ein 39-jähriger Lenggrieser mit seinem Firmen-Transporter der Marke VW/Crafter die Bundesstraße 13 von Lenggries kommend in Richtung Bad Tölz befuhr. Nach Angaben der Polizei kam das Fahrzeug auf Höhe des zweiten Baggerweihers im Bereich von Obergries vermutlich aufgrund  von Aquaplanings ins Kippen und rutschte nach links von der Fahrbahn.

Der Lenggrieser wurde im Wagen eingeklemmt und musste schwer verletzt von den Freiwilligen Feuerwehren Gaißach und Bad Tölz befreit werden. Im Anschluss wurde der Verunglückte, der bei Bewusstsein und ansprechbar war, vom BRK-Rettungsdienst ins Tölzer Krankenhaus gebracht.

Unfall auf B13 bei Gaißach: Zwei Lkw-Fahrer als Zeugen gesucht

Der Transporter wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Sachschaden an dem VW/Crafter beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Lesen Sie auch: Motorradfahrer (23) stirbt bei Unfall am Sylvenstein - Angehörige und Polizei finden ihn einen Tag später

Aufschluss über die genaue Unfallursache und den Hergang könnten zwei österreichische Lastwagen-Fahrer geben, die den Unfall beobachtet haben sollen. Ermittlungen diesbezüglich laufen laut Polizei derzeit noch.

Auch interessant:

Garagenbrand in Wackersberg: Zehntausende Bienen tot 

Baumstamm erschlägt Mann – Angehörige findet Toten

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Amokfahrt am Starnberger See: Neue Details über den Täter bekannt - Gemeinde verstört 
Amokfahrt am Starnberger See: Neue Details über den Täter bekannt - Gemeinde verstört 
Trotz Coronavirus: Lufthansa will ab Flughafen München wieder durchstarten - auch in weite Ferne
Trotz Coronavirus: Lufthansa will ab Flughafen München wieder durchstarten - auch in weite Ferne
Der Flughafen München im Corona-Schatten: Airlines starten wieder - doch die gähnende Leere bleibt
Der Flughafen München im Corona-Schatten: Airlines starten wieder - doch die gähnende Leere bleibt
Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - selbst Schüsse können ihn nicht stoppen
Verfolgungsjagd auf A96 und A99: Mann rast auf Polizisten zu - selbst Schüsse können ihn nicht stoppen

Kommentare