1. tz
  2. München
  3. Region

Verhandlung abgesagt - DJ Ötzi muss nicht vor Gericht erscheinen

Erstellt:

Kommentare

Vorwürfe gegen DJ Ötzi: Der Sänger hätte sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen verantworten müssen. Dazu kam es nicht.

Update 10. Juli, 11.11 Uhr: Die Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen wurde aufgehoben. DJ Ötzi hat den Einspruch zurückgenommen. 

Erstmeldung: DJ Ötzi in Garmisch-Partenkirchen vor Gericht

Garmisch-Partenkirchen – Vor 20 Jahren wurde er mit dem Gassenhauer „Anton aus Tirol“ bekannt. 75 Wochen war DJ Ötzi damit in den österreichischen Charts. Mehr als 16 Millionen CDs hat der Sänger verkauft. Damit gilt er als einer der erfolgreichsten Musiker im deutschsprachigen Raum. Am Mittwoch (10. Juli)  hat der 48-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Gerhard Friedle heißt, einen Termin in Garmisch-Partenkirchen, und zwar einen der unangenehmen Sorte. 

Lesen Sie auch: DJ Ötzi auf der Winter-Wiesn - Der Mann für Amore

Vorwürfe gegen DJ Ötzi: Sänger in Garmisch-Partenkirchen vor Gericht

Der Entertainer muss vor dem Amtsgericht erscheinen. Ihm wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr bei Mittenwald auf der Bundesstraße 2 zu schnell gefahren zu sein. Nach Tagblatt-Informationen soll er mit 133 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer unterwegs gewesen sein. 

roy

Auch interessant

Kommentare