Garage brennt - Familie verliert Wohnung

+
In der Garage brach der Brand wohl aus.

Notzing - Ein schwerer Brand hat in der Nacht auf Donnerstag ein Mehrfamilienhaus in Notzing teils unbewohnbar gemacht. Vier Menschen wurden leicht verletzt, darunter ein kleines Kind. Jetzt glaubt die Polizei, die Ursache zu kennen.

Es war kurz nach 3 Uhr, als eine Bewohnerin aufwachte, Flammen aus dem freistehenden Garagenanbau eines Dreiparteienhauses an der Feldstraße schlagen sah und Brandgeruch wahrnahm. Sofort wählte sie den Notruf 112 und weckte alle Hausbewohner auf. Im Vorderhaus hielten sich die Eltern eines kleinen Kindes sowie die Oma auf, in der Erdgeschoßwohnung dahinter ein junges Pärchen sowie im ersten Stock zwei Erwachsene und zwei Kinder. Sie alle konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und kamen in der eiskalten Nacht bei Nachbarn unter.

Folgen Sie uns auf Facebook!

Hier geht's zur Seite des Erdinger und Dorfener Anzeigers

Wenig später trafen die Freiwilligen Feuerwehren Notzing, Oberding, Aufkirchen, Schwaig und Altenerding, die Kreisbrandinspektion, zwei Rettungswagen, ein Notarzt, der Einsatzleiter Rettungsdienst, die Polizei und das Malteser-Kriseninterventionsteam ein. Ein hölzerner Anbau der Garage stand in Flammen, in dem unter anderem Brennholz gelagert war. Das Feuer griff rasch auf eines der drei vor dem Haus stehenden Autos über, das bis auf ein Stahlgerippe ausbrannte. In der Garage selbst, wo ein weiteres Fahrzeug abgestellt war, überwiegt der Wasserschaden.

Noch in der Nacht nahmen Brandfahnder der Kripo Erding die Ermittlungen vor Ort auf. Zur Brandentstehung teilt das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mit, dass am Abend zuvor ein Grillfest stattgefunden habe. Kinder durften dabei Würstchen am Stock grillen. Mutmaßlich wurden die Stecken noch glimmend in die Mülltonne geworfen. Dort entfachten sie dann das verhängnisvolle Feuer.

Lesen Sie auch weitere Nachrichten des Erdinger und Dorfener Anzeigers

Viel schlimmer: Auch das Wohnhaus wurde arg in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Hitze schmolz die Eingangstür des Vorderhauses ebenso wie die Jalousien. Einige Fenster barsten. Der beißende Qualm breitete sich im gesamten Gebäude aus. Die Feuerwehr geht davon aus, dass eine der Wohnungen bis auf weiteres unbewohnbar ist. Den Feuerwehren gelang es rasch, den Brand in den Griff zu bekommen. Bis kurz nach 4 Uhr dauerten die Löscharbeiten.

Der Rettungsdienst kümmerte sich gemeinsam mit dem Kriseninterventionsteam um die Bewohner. Vier erlitten leichte Rauchgasvergiftungen, die Oma zog sich bei der Flucht zudem eine Rippenverletzung zu. Die Blessuren sind jedoch nicht gravierend.

Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Gefahr für Autofahrer: Polizei erschießt flüchtigen Stier
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Unfassbar: Mann überfährt Zwölfjährige mit Absicht
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt

Kommentare