Garching

Polizist (25) würgt seine Freundin fast zu Tode

+
In diesem Hotel hat sich die Tat ereignet.

Garching – Aus Eifersucht hat ein Polizist (25) in einem Garchinger Hotel beinahe seine Freundin erwürgt. Nur weil sie sich massiv wehrte, konnte sich die 21-Jährige befreien.

Mit Tränen, Todesangst und einer Verhaftung endete am vergangenen Wochenende eine Partynacht für ein junges Pärchen im Garchinger Ibis Budget Hotel (Kreis München). Der 25-jährige Bundespolizist, über dessen Herkunft die Polizei keine Angaben machte, war mit seiner Freundin nach München gekommen, um ein ausgelassenes Wochenende zu verbringen,. Samstagnacht besuchte das Pärchen mit einer Freundin eine Münchner Diskothek. Vermutlich der Alkohol und fremde Männer, denen seine Freundin angeblich schöne Augen machte, ließen den 25-Jährigen rasend vor Eifersucht werden. Er beleidigte die 21-Jährige massiv und wurde handgreiflich. Nur mit Mühe konnte er von den beiden Frauen beruhigt werden.

Gegen 4 Uhr war die Partynacht für das Dreiergespann beendet. Zu dritt nahmen sie sich ein Taxi, um zum Ibis Budget Hotel nach Garching zu fahren. Kaum angekommen, rastete der junge Beamte im Hotelzimmer völlig aus und griff seine Freundin an. Er stürzte sich auf die 21-Jährige und würgte sie. Nur weil sie sich in ihrer Todesangst massiv wehrte, gelang es ihr, ihrem völlig außer Kontrolle geratenen Freund zu entkommen. Währenddessen verständigte die gemeinsame Bekannte, die alles miterlebt hat, die Polizei.

Vor dem Hotel konnten die Beamten den 25-Jährigen festnehmen. Im Institut für Rechtsmedizin wurde die 21-Jährige genau untersucht. Die Ärztin bestätigte anhand der Würgemale, dass die junge Frau über eine längere Zeit gewürgt worden sein muss. Demnach habe sie zeitweise sogar in Lebensgefahr geschwebt und sei nur knapp dem Tode entkommen. Auch wenn die Tat derzeit noch als gefährliche Körperverletzung gewertet wird, ermittelt trotzdem die Mordkommission aufgrund der massiven Gewalthandlung. Der 25-Jährige, der inzwischen verhaftet wurde, schweigt zu den Vorwürfen.

Die Polizei sucht den Taxifahrer, der das Pärchen und ihre Begleiterin gegen 4 Uhr nach Garching gefahren hat. Er ist ein wichtiger Zeuge und wird gebeten, sich bei der Mordkommission unter Tel. (0 89) 2 91 00 zu melden.

Patricia Kania

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion