Zwei Päckchen in zwei Wochen

Illegale Schlangengiftcreme als Rheumasalbe getarnt

+
Salben mit Schlangengift wollten zwei Frauen aus Vietnam importieren.

Aus Vietnam haben sich zwei Frauen als Rheumasalben getarnte Schlangengiftcremes bestellt. Beim Zoll in Garching-Hochbrück ist der Schwindel aufgeflogen.

Hochbrück - Cremes mit dem Gift der geschützten Königskobra haben sich zwei Frauen aus Vietnam bestellt und sind damit aufgeflogen. In den vergangenen zwei Wochen sind zwei Pakete mit angeblichen Rheumasalben im Zollamt in Hochbrück aufgeschlagen, berichtet der Zoll. Bei genauerem Betrachten stellten die Zöllner allerdings fest, dass die Salben unter anderem als Schlangengiftcremes gekennzeichnet waren. Eine genauere Untersuchung ergab, dass sich das Gift der geschützten Königskobra in den Salben befand.

Lesen Sie auch:

 

Zoll findet 2,5 Millionen geschmuggelte Zigaretten in Lkw

"Das Tier selbst, sowohl im lebenden als auch im toten Zustand, sowie Produkte, die daraus hergestellt werden, sind unter anderem nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt", sagte Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München. Beide Frauen, die die Salben bestellt hatten, konnten keine artenschutzrechtlichen Dokumente vorlegen. Der Zoll beschlagnahmte die Salben.

ses

Auch interessant

Meistgelesen

Polizist schießt nach Messerattacke auf Angreifer - weitere Details bekannt
Polizist schießt nach Messerattacke auf Angreifer - weitere Details bekannt
Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm
Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm
Junger Mann aus Unterschleißheim wieder aufgetaucht
Junger Mann aus Unterschleißheim wieder aufgetaucht
Von Baum erschlagen: Drama um den kleinen Simon in Aying
Von Baum erschlagen: Drama um den kleinen Simon in Aying

Kommentare