Zeugenaufruf

Bei Pause im Wald: Vertreter von hinten niedergeschlagen

+
Symbolbild

Gauting - Nach einem Überfall auf einen Autofahrer bittet die Kripo Fürstenfeldbruck um Zeugenhinweise.

Der 41-jährige Handelsvertreter aus Mönchengladbach bog, wie er am Mittwoch bei der Polizei in Gauting zu Protokoll gab, gegen 15 Uhr, mit seinem grünen Nissan Micra westlich von Gauting von der Staatsstraße 2069 an der Abzweigung Fronloh nach Unterbrunn in einen Waldweg ein, um sich die Beine zu vertreten.

Nach seinen Angaben wurde er plötzlich von hinten niedergeschlagen und bewusstlos. Als er wieder zu sich kam, habe sein Geldbeutel neben ihm gelegen und das Bargeld fehlte, sagte das Opfer. Der Geschäftsmann wurde leicht im Gesicht und am Rücken verletzt, eine ärztliche Versorgung lehnte er ab, so die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Eine Personenbeschreibung des Täters liegt nicht vor. Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (08141) 6120 um Zeugenhinweise.

Auch interessant

Meistgelesen

Krimi um den Bahnvertrag in Starnberg - Bahn droht mit Klage
Krimi um den Bahnvertrag in Starnberg - Bahn droht mit Klage
A9-Unfall: Kleintransporter kracht unter Lkw-Anhänger
A9-Unfall: Kleintransporter kracht unter Lkw-Anhänger
Das Ende einer Ära: Dieser Dorfladen schließt
Das Ende einer Ära: Dieser Dorfladen schließt
Dreifache Mama pflegt ihren Jüngsten rund um die Uhr – er kann nicht essen
Dreifache Mama pflegt ihren Jüngsten rund um die Uhr – er kann nicht essen

Kommentare