Gefahrguttransporter umgekippt - 18.000 Liter Heizöl geladen

Weißenfeld - Über mehrere Stunden gesperrt war am Dienstag die Kreisstraße zwischen Weißenfeld und Wolfesing. Der Grund war ein umgestürzter Tanklaster.

Nach dem Lkw-Unfall von Ebersberg kippte am Dienstag ein Tanklaster in einen Wald bei Wolfesing. Der laut Polizei auf glatter Fahrbahn am frühen Morgen gegen 6.30 Uhr in Richtung Wolfesing unterwegs und nach rechts auf das Bankett gekommen. Dort sackte der mit rund 18 000 Litern Heizöl beladene Lkw in den weichen Untergrund ein. Der Laster kippte über eine Böschung in ein angrenzendes Waldstück. Der 67-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird mit rund 10 000 Euro beziffert.

Erst gegen 14.45 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Weißenfeld: Gefahrguttransporter umgekippt

Weil zunächst befürchtet wurde, dass das geladene Öl ausläuft, waren eine ganze Reihen von Spezialisten vor Ort, darunter auch der zuständige Sachbearbeiter für Wasserrecht und Immissionsschutz im Landratsamt, Hans-Jürgen Buschek. Dieser erklärte vor Ort, zunächst müsse das Öl in einen anderen Tankwagen umgepumpt werden, bevor der umgestürzte Laster mit einem Kran geborgen werden könne. An den Ventilen an der Oberseite des Tanks liefen geringe Mengen an Öl aus, die in Wannen aufgefangen wurden. Zu einer Verunreinigung des Bodens kam es nicht. „Zum Glück wurden die Kammern des Heizöltanks nicht beschädigt“, so die Polizei. Buschek stellte jedoch die Frage, ob es gerade bei diesem Wetter notwendig sei, mit einem vollen Tank zu fahren.

Der Lkw gehört zum Pöringer Energiehandel Englmann. Firmenchef Josef Englmann betonte vor Ort, vor zwei Wochen seien beim verunfallten Lkw neue Winterrreifen aufgezogen worden. „Aber so ein Unfall kann auch bei aller Sorgfalt passieren.“ Sein Unternehmen orientiere sich als einzige Firma im Landkreis am höheren Sicherheitsstandard des RAL-Gütezeichens, erklärte er gegenüber der EZ. Das werde ständig überprüft. Und sein Unternehmen habe zudem einen externen Gefahrgutbeauftragten. Glücklicherweise sei bei dem Unfall „kein Ölschaden entstanden“, so Englmann.

Von Robert Langer

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Tödlicher Unfall in Gröbenzell: S-Bahn erfasst Puchheimer
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Hundehasser: 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Alkohol-Orgien, Raser, Vandalen - Freisinger berichten von Katastrophen-Viertel
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus
Schüler und Rentner (92) krachen mit den Rädern zusammen - Krankenhaus

Kommentare