Auf der A99

Geisterfahrer verursacht Unfall und fährt weiter

München - Ein 77 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Dachau war auf der A99 auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs - und ließ sich auch durch die Polizei erst nicht aufhalten.

Er zwang mehrere Autos zu riskanten Ausweichmanövern und setzte seine Fahrt trotzdem unbeirrt fort: Ein 77 Jahre alter Rentner ist auf der Autobahn 99 auf der Höhe der Allianz Arena am Sonntagabend in die falsche Richtung unterwegs gewesen. Der aus dem Landkreis Dachau stammende Mann war am Autobahnkreuz München-Nord falsch auf die Richtungsfahrbahn Salzburg aufgefahren, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Der Rentner ließ sich auch dann in seiner Fahrt nicht beirren, als ihm mehrere Auto ausweichen mussten. Auf Höhe des Allacher Tunnels sollte er durch zwei Streifenwagen gestoppt werden. Er umkurvte diese aber - ein Polizist musste zur Seite springen, um nicht vom Auto des 77-Jährigen erfasst zu werden.

Auto des Geisterfahrers ohne Schaden

Die Geisterfahrt des Mannes ging weiter. Kurz nach dem Autobahndreieck München-Allach musste ein auf der linken Spur fahrender Toyota-Fahrer dem Rentner ausweichen. Dabei touchierte der 40 Jahre alte Mann die Leitplanke und einen LKW eines Münchner Abschleppunternehmens. Auch eine Fiat-Fahrerin wurde in den Unfall verwickelt: Sie fuhrt hinter dem Toyota und wich ebenfalls aus. Auch sie streifte den LKW.

Das Auto des Geisterfahrers blieb ohne Schaden - der Rentner fuhr wieder weiter. Erst auf der Höhe des Autobahnkreuzes München-West konnte er von der Polizei gestoppt werden.

Der 77-Jährige zeigte sich nach Polizeiangaben verwirrt und orientierungslos. Er konnte zum Unfall keine Angaben machen. Ein Alkoholtest verlief negativ.

Verletzt wurde der Geisterfahrer nicht. Der Toyota-Fahrer hingegen wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 28.000 Euro.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins an.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion