Polizei schaltet Jugendamt ein

Komplett außer Kontrolle: 16-Jähriger stürzt in Gartenteich und irrt pitschnass durch den Ort

+
Sturzbetrunken ist ein 16-Jähriger in einen Gartenteich gestürzt (Symbolbild).

Völlig außer Kontrolle war ein 16-jähriger Geretsrieder am Mittwochabend. Im Alkohol- und Drogenrausch stürzte er unter anderem in einen Gartenteich. Die Polizei schaltete das Jugendamt ein.

Geretsried - Am Mittwoch gegen 18 Uhr meldete sich ein Anwohner aus der Jeschkenstraße bei der Polizei. Ein unbekannter junger Mann sei bei ihm im Garten in den Teich gefallen. Anschließend habe er versucht, auf den Balkon zu klettern. Der Anrufer machte sich Sorgen, der verwirrt wirkende Jugendliche könnte sich unterkühlen.

Während eine Polizeistreife auf dem Weg zum Einsatzort war, kamen über Notruf weitere Mitteilungen. Zeugen hatten eine auf der Fahrbahn laufende, dunkel gekleidete Person gesehen. In einem Fall kam es sogar zum Kontakt mit einem Auto, wobei glücklicherweise weder dem Jugendlichen noch der Fahrerin etwas passierte, berichtet Dienstgruppenleiter Lorenz Lunghamer. 

Danach wurde es allerdings kurios: Der junge Mann öffnete die Beifahrertür, setzte sich ins Auto und wollte von der Frau am Steuer nach Hause gefahren werden. Danach stieg der 16-Jährige – er war vom Sturz in den Teich durchnässt und ohne Schuhe unterwegs – wieder aus dem Auto und lief in Richtung Tattenkofener Brücke. Auf dem Radweg in Richtung Einöd an der Staatsstraße 2072 konnte er schließlich von Einsatzkräften der Polizei und eines Rettungswagens eingefangen werden.

Lesen Sie auch: „Komm f… dich“: Große Klappe kommt Geretsrieder (30) teuer zu stehen

Der 16-Jährige kam zur Untersuchung in die Kreisklinik Wolfratshausen. Noch bevor seine Erziehungsberechtigten eintrafen, musste erneut eine Streife anrücken, weil der junge Mann in der Klinik zu randalieren begann. Der Geretsrieder „war stark alkoholisiert und stand zudem augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln“, berichtet Lunghamer. Das Jugendamt und die Fahrerlaubnisbehörde wurden über den Vorfall informiert.  

sas

Wahrscheinlich gleich mehrere Schutzengel hatte ein Bub am im Bahnhof in Gröbenzell. Er fiel ins Gleisbett und eine S3 rollte an ihm vorbei. Eine betrunkene Frau hat in Hof (Bayern) die Glastür einer fremden Wohnung eingeschlagen und sich anschließend dort ins Bett gelegt. Die Polizei musste anrücken.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Gefahr bei Verzehr: Münchner Metzgerei ruft beliebte Würste zurück
Gefahr bei Verzehr: Münchner Metzgerei ruft beliebte Würste zurück

Kommentare