Mit etwa 2 Promille

Mann (20) fährt sturzbetrunken Auto - mit fatalen Folgen

Ein 20-Jähriger aus Wolfratshausen ist in Geretsried sturzbetrunken Auto gefahren. Das hatte für ihn fatale Folgen in mehr als einer Hinsicht.

Geretsried - Ein 20-jähriger Mann aus Wolfratshausen hat volltrunken einen Unfall in Geretsried gebaut. Er war mit seinem Beifahrer in einem VW Golf am Mittwoch, 31. Oktober, gegen 2.30 Uhr auf der Johann-Sebastian-Bach-Straße unterwegs und wollte nach rechts auf die Händelstraße abbiegen. 

Wahrscheinlich wegen seines hohen Alkoholpegels hat er aber die Kurve nicht gekriegt und ist in der Händelstraße gegen zwei geparkte Autos gefahren. Bei dem Unfall wurden beide Männer leicht verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, wo zusätzlich auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Laut Polizei betrug der Alkoholwert des Fahrers etwa 2 Promille.

Den 20-Jährigen erwartet jetzt ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung. Den Führerschein haben ihm die Polizisten noch an der Unfallstelle abgenommen. Bei dem Unfall entstand ein erheblicher Schaden von rund 10.000 Euro.

Auch in Mittenwald wurde der Alkohol einer Autofahrerin zum Verhängnis, wie Merkur.de* berichtet. Sie kombinierte ihn zusätzlich noch mit Medikamenten - und landete im Graben.

sch

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Riesen-Stau nach Lkw-Unfall: Frauen kollabieren bei Hitze - Schwangere ins Krankenhaus gebracht
Riesen-Stau nach Lkw-Unfall: Frauen kollabieren bei Hitze - Schwangere ins Krankenhaus gebracht
Familie wollte im Flixbus nach München fahren - doch Fahrer lässt Frau und Enkel in Prag stehen
Familie wollte im Flixbus nach München fahren - doch Fahrer lässt Frau und Enkel in Prag stehen
Neue Zahnärztin nennt Praxis „Fotzn‘spanglerei“: Einige Patienten zeigen sich empört
Neue Zahnärztin nennt Praxis „Fotzn‘spanglerei“: Einige Patienten zeigen sich empört
Tragisches Ende: Spezialisten finden Vermisste im Ammersee
Tragisches Ende: Spezialisten finden Vermisste im Ammersee

Kommentare