Auf einem Balkon in Geretsried

Zwerggockel terrorisieren Nachbarschaft

+
Krähender Hahn

Zwei Gockel krähten am Karfreitag in aller Herrgottsfrühe am Geretsrieder Johannisplatz und weckten die ganze Nachbarschaft. Eine Anwohnerin griff zum Telefonhörer und verständigte die Polizei. 

Geretsried - Die 50-Jährige teilte mit, dass die beiden Hähne seit den frühen Morgenstunden ununterbrochen krähen und die gesamte Nachbarschaft terrorisieren würden. Vor Ort entdeckte eine Streife der Polizei tatsächlich auf einem Balkon zwei Gockel. Sie saßen in einem kleinen Karton. Die Vögel wurden aufgrund „der sehr fraglichen Haltungsbedingungen sichergestellt“ und ins Tierheim gebracht, berichtet Polizeiobermeisterin Stephanie Soldner. Damit herrschte am Feiertag wieder Ruhe.

Auch interessant

Meistgelesen

Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Respekt! Gräfelfinger macht mit 13 sein Abi - aber ein Problem gibt es
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Großbrand in Sonderdilching: Was wir wissen
Großbrand in Sonderdilching: Was wir wissen
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.