Er leidet an schwerer Demenz

Vermisster 66-Jähriger wieder aufgetaucht

+
Polizeiwagen mit Blaulicht

Seit Montagabend wurde ein 66-jähriger Altenheim-Bewohner vermisst. Nun ist er wieder aufgetaucht.

Germering - Er wurde erst am Montagvormittag in einem Altenheim in der Augsburger Straße aufgenommen. Bis um 17 Uhr besuchte er noch den Musikunterricht im Heim und sollte dann um 17.20 Uhr zum Abendessen abgeholt werden. Die Pflegekräfte konnten ihn jedoch auf seinem Zimmer nicht mehr antreffen. Der dürfte vermutlich hilflos umherirren, da er an schwerer Demenz leidet, wurde vermutet. Am Dienstagvormittag wurde bereits mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers die Gegend zwischen Germering, Fürstenfeldbruck und Gröbenzell (früheren Wohnorten des Vermissten) erfolglos abgesucht, wie die Polizei berichtet. Der 66-Jährige befindet sich jetzt in einem Krankenhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
„Echt sehr traurig“: Traditionsreiche Disco schließt für immer
„Echt sehr traurig“: Traditionsreiche Disco schließt für immer
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Regierung steckt Sexualstraftäter in Asylheim - Junge Familien müssen dafür ausziehen
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei
Vollbesetzter Schulbus rammt Auto: Obwohl der Busfahrer nicht stark bremste, lobt ihn die Polizei

Kommentare