Fahrer aus Auto geschleudert - Pkw fängt Feuer

+

Gilching/Germering - Gegen eine Leitplanke geprallt und aus seinem Auto geschleudert worden ist ein 24-jähriger Schweizer in der Nacht auf Mittwoch. Sein Auto fing dabei Feuer.

Aufgrund einer ruckartigen Bewegung verlor der Mercedes-Fahrer auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Gilching und Germering die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Mittelstreifen und wurde durch die Erschütterung aus seinem Fahrzeug geschleudert. Das Auto bretterte auf die Gegenfahrbahn und fing dort Feuer.

Ersthelfer kümmerten sich sofort um den Pkw-Fahrer. Auch das Feuer am Auto konnten sie löschen, noch bevor die Feuerwehr eintraf.

Der Schweizer wurde nicht allzu schwer verletzt und war ansprechbar. Er wurde in eine Münchner Klinik gebracht. Da der Verdacht auf Alkoholeinwirkung besteht, wurde eine Blutuntersuchung veranlasst.

Die A 96 war in beide Richtungen komplett gesperrt. Der Gesamtschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.

pak

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion