Beamte beleidigt

34-Jähriger geht auf Polizisten los - Jugendliche filmen den Einsatz mit ihren Handys

+
Ein Mann attackierte in Germering Polizisten - Jugendliche filmten den Einsatz. (Symbolbild)

Die Polizei hat am Karfreitag in Germering einen aggressiven 34-Jährigen in Gewahrsam genommen, der auf Polizisten losging. Jugendliche filmten das.

Germering - Die Polizei selbst spricht von einem „öffentlichkeitswirksamen Einsatz“ am Therese Giehse-Platz in Germering. Gegen 17.15 Uhr hatte eine Mitarbeiterin (27) des dortigen Pizzaservice die Polizei gerufen. Ein alkoholisierter Mann wolle das Geschäft nicht verlassen will und streite mit den Angestellten herum. 

Mitarbeiterin eines Pizzaservice in Germering ruft Polizei: Mann wollte nicht gehen

Polizisten trafen vor Ort einen aggressiven, äußerst unkooperativen 34-jährigen Mann samt seinem Hund am Hintereingang des Pizzaladens an. Erst nach mehrmaliger Aufforderung und Ankündigung einer Durchsuchung zeigte er einen Ausweis. Die Polizei erteilte einen Platzverweis. Der 34-Jährige aber kam dem nicht nach. Deshalb wurde eine zweite Streife zur Unterstützung angefordert. Der angetrunkene Mann tschechischer Nationalität wurde daraufhin zur Einmündung Gabriele-Münter-Straße begleitet, um den Platzverweis durchzusetzen. 

Mann randaliert in Germering: Jugendliche filmen Einsatz mit ihren Handys

Während eine Streifenwagenbesatzung gerade damit beschäftigt war, einige jugendliche Handyfilmer der Polizeiaktion auf die rechtlichen Folgen ihres Tuns hinzuweisen, folgte der 34-jährige Störenfried der zweiten Streifenbesatzung in äußerst aggressiver Art und Weise. Dabei verringerte er den Redeabstand immer wieder, ehe er plötzlich auf den Arm eines Polizeibeamten schlug. Daraufhin wurde er von den beiden Polizisten zu Boden gebracht. Als ihm die Beamten Handschellen anlegen wollten, griff er mit einer Hand an die Dienstwaffe eines 22-jährigen Polizeibeamten. „Glücklicherweise gelang es ihm dabei nicht, die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen“, berichtet ein Sprecher der Germeringer Inspektion. 

Obwohl zwei Gautinger Polizisten am Freitagabend fünf Streifen zur Unterstützung anforderten, griffen Jugendliche die Beamten an.

34-Jähriger geht in Germering auf Polizisten los - und beleidigt Beamte

Zudem beleidigte er den betreffenden Polizeibeamten als „Schwuchtel“. Der renitente Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Er hatte knapp ein Promille Alkohol im Blut. In der Arrestzelle kam der angetrunkene Mann dann langsam wieder zur Vernunft und konnte daher anschließend seiner Ex-Freundin übergeben werden.

Wie die Polizei am Rande berichtet, waren während des Geschehens am Therese-Giehse-Platz rund 20 bis 30 Passanten anwesend, welche die Bewältigung des Einsatzes für die beteiligten Kollegen sicherlich nicht erleichtert haben.

In Regensburg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Feiernden und der Polizei. Die Gruppe pöbelte und warf sogar mit Pflastersteinen nach Polizisten. Rettungssanitäter haben sich in Fürstenfeldbruck um ein kollabiertes Kind gekümmert. Ein Autofahrer wollte nicht warten und rastete aus. Drei Mütter sind in einem Linienbus in Esting auf den 53-jährigen Busfahrer losgegangen. Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sieunterwegs sind und warum erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Flughafen München: Corona-Krise am Airport - nun trifft es Tausende Mitarbeiter sehr heftig
Flughafen München: Corona-Krise am Airport - nun trifft es Tausende Mitarbeiter sehr heftig
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland
Thai-Kini pfeift auf die Corona-Beschränkungen - er fliegt mit seiner Boeing durch Deutschland

Kommentare