Bundesstraße komplett gesperrt

Unfall auf der B2 bei Germering

1 von 4
Ein Pkw und ein Sprinter stießen frontal zusammen.
2 von 4
Ein Pkw und ein Sprinter stießen frontal zusammen.
3 von 4
Bilder vom Unfall.
4 von 4
Ein Pkw und ein Sprinter stießen frontal zusammen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der B2 bei Germering sind am Freitagnachmittag nach ersten Informationen sieben Personen verletzt worden. Zwei Kinder und deren Mutter schweben in Lebensgefahr.

Update vom 4.April: Das dreijährige Mädchen ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Ärzte kümmern sich intensiv um die beiden Überlebenden

Germering - Bei einem Verkehrsunfall auf der B2 bei Germering sind am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr sieben Personen verletzt worden. Zwei Kinder, ein Mädchen im Alter von drei Jahren und ein Bub im Alter von 17 Monaten, sowie deren 30-jährige Mutter schweben in Lebensgefahr. Sie wurden mit Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht.  Noch ist unklar, ob sie überleben. Insbesondere der Zustand der Dreijährigen ist kritisch. 

Nach Angaben der Polizei war die 30-Jährige aus Eichenau mit ihrem Dacia auf der B2 in Richtung München unterwegs. Gleichzeitig wollte eine 18-Jährige mit ihrem Fiat auf Höhe des Hagebaumarktes auf die B2 auffahren. Die Fahranfängerin war nach ersten Erkenntnissen allerdings viel zu schnell unterwegs und kam deshalb mit ihrem Auto vom Beschleunigungsstreifen direkt auf die Fahrbahn der Bundesstraße. Der Pkw der 18-Jährigen drängte das Fahrzeug der 30-Jährigen auf die Gegenfahrbahn. Dieses krachte anschließend frontal in einen entgegenkommenden Sprinter. Ein viertes Auto wurde in den Unfall verwickelt. 

Der Motor des Dacias fing zu brennen an. Andere Verkehrsteilnehmer und eine Polizeistreife versuchten, den Brand zu löschen. Die Mutter war in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Die Kinder saßen vorschriftsmäßig in Kindersitzen. Der Fahrer des Sprinters erlitt mittelschwere Verletzungen. 

Insgesamt waren drei Rettungshubschrauber im Einsatz. Die B 2 musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Rund um Germering entwickelte sich ein Verkehrschaos. Es staute sich unter anderem auf der A 99 und A 96. Neben Feuerwehr und Polizei war auch das BRK unter Leitung von Geschäftsführer Rainer Bertram im Einsatz.

Nach Aussagen der Polizei am Samstagvormittag haben Mutter und Kinder die Nacht überstanden. Sie werden weiter behandelt.

tb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Nächtlicher Großbrand: Lagerhalle beim Heizwerk Rinning nicht zu retten
Nächtlicher Großbrand: Lagerhalle beim Heizwerk Rinning nicht zu retten

Kommentare