Millionenbetrüger am Flughafen geschnappt

+
Am Flughafen München wurde der mutmaßliche Betrüger festgenommen.

Flughafen - Er soll sich als Firmenchef ausgeben und mehrere Millionen US-Doller ergaunert haben. Die Polizei hat am Freitag am Flughafen München einen Mann festgenommen. Er wollte nach Dubai ausreisen.

Ein dicker Fisch ist der Bundespolizei am Münchner Flughafen ins Netz gegangen: Beamte nahmen einen mutmaßlichen Millionenbetrüger fest. Der mit Haftbefehl gesuchte 52 Jahre alte Deutsche habe gerade versucht, nach Dubai auszureisen, teilte die Bundespolizei am Freitag mit.

Das Amtsgericht Augsburg wirft dem Mann vor, sich für den Direktor einer mexikanischen Solarfirma ausgegeben und dabei mehrere Millionen US-Dollar erschwindelt zu haben. Investoren hatten dem gebürtigen Münchner mit mexikanischer Anschrift Geld anvertraut, um am erhofften Gewinn des Unternehmens beteiligt zu werden. Die verschwundenen Millionen hatte der Mann bei seiner Festnahme am Donnerstag nicht bei sich. Die Bundespolizisten stellten lediglich eine Luxus-Armbanduhr sicher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare