Wegen Aussehens angespuckt

Gilchinger (17) dreht durch: Mit Axt durch den Ort

Symbolbild.

Gilching - Großeinsatz wegen eines Axtschwingers: Ein Gilchinger (17) ist am Dienstagabend mit einer langen Axt durch den Ort gelaufen und hat Passanten in Angst und Schrecken versetzt. Die Polizei musste hart durchgreifen.

Der Gilchinger rannte gegen 20.10 Uhr in Gilching herum und verbreitete Angst und Schrecken, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Bei der Germeringer Polizei hatten mehrere Personen angerufen, die eine gefährliche Situation schilderten. Der junge Mann schreie wie am Spieß, meldeten die Zeugen. An der Rosenstraße in Gilching wurde eine Jugendliche bedroht. Am Bahngleis habe der Mann zudem mit der etwa 80 Zentimeter langen Axt auf Stromkabel eingeschlagen.

Eine Polizeistreife konnte den jungen Mann sichten und nahm zu Fuß die Verfolgung auf. Mehrere Male forderte ein Beamter 17-Jährigen auf, stehenzubleiben. Der Verfolgte zeigte keine Reaktion. Der Beamte setzte nun Pfefferspray ein, doch auch das zeigte keine Wirkung.  Schnell waren starke Polizeikräfte in Gilching im Einsatz.  Nach einer erneuten Verfolgungsjagd mit gezogenen Waffen gelang es Beamten, erneut Pfefferspray in Richtung des Flüchteten zu sprühen. Der 17-Jährige ließ nun die Axt fallen und konnte von den Beamten überwältigt und festgenommen werden, erklärte der Germeringer Polizeichef Klas Frank.

Als Motiv gab der Gilchinger an, er sei wegen seines Aussehens angespuckt worden. Der junge Mann musste aufgrund seines aggressiven Zustandes in eine Münchner Klinik eingeliefert werden. Ein Polizeibeamter wurde bei dem Vorfallleicht verletzt.

Dem besonnenen Auftreten der Beamten ist es zu verdanken, dass die gesamte Situation glimpflich verlief, resümierte Frank.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare