Schmuck im Wert von rund 10.000 Euro sichergestellt

Goldiger Fund beim Zoll

+
Schönes Geschmeide, allerdings illegal: Der Flughafen-Zoll präsentiert seinen funkelnden Fang.

Wenn’s richtig funkelt, strahlen auch die Zöllner. Am Flughafen München sind Schmuckstücke aus Gold im Wert von rund 10 000 Euro vorläufig sichergestellt worden.

Flughafen - Zoll-Sprecherin Marie Müller berichtet, dass die Pretiosen bei der Kontrolle einer 41-Jährigen entdeckt worden seien. Als die aus Indien kommende Frau den „grünen Ausgang“ für anmeldefreie Waren wählte, baten die Zöllner sie zu einer Kontrolle.

 „In der mitgeführten Handtasche haben die Beamten dann 26 verschiedene Goldschmuckstücke, wie Halsketten, Armreifen und Ohrringe entdeckt“, so Müller. Gegen die 41-jährige Reisende wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Goldschmuck wurde als Beweismittel sichergestellt. Der durch die illegale Einfuhr entstandene Steuerschaden liegt bei rund 2250 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
Rollerfahrer stirbt: Feuerwehrler haben nach „schlimmem Anblick“ Gesprächsbedarf
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.