Zwischenfall im Landkreis Ebersberg

Ex-Freund attackiert Pärchen an der Bahnsteigkante - dann fährt ein Zug ein

Gefährliche Szene am Bahnhof Grafing. Ein Mann attackierte seine Ex-Freundin sowie deren neuen Partner. Schließlich endete die Rangelei direkt am Gleis - als ein Zug einfuhr.

Eine 26-jährige Deutsche aus dem Landkreis Ebersberg war mit ihrem neuen Freund, einem 26-jährigen Münchner (ebenfalls Deutscher) nach Grafing gefahren um dort mit dem 41-jährigen Ex-Freund Privatangelegenheiten zu regeln, heißt es. Nachdem sie diesen in augenscheinlich alkoholisiertem Zustand in einer Lokalität getroffen hatten, machten sie sich unverrichteter Dinge wieder auf den Weg zum Bahnhof Grafing Stadt. 

Bahnsteig verschneit und vereist: Rollstuhlfahrerin stürzt auf Bahnsteig - So reagiert die Bahn

Wenig später, gegen 16.30 Uhr, fand sich auch der 41-jährige Deutsche aus dem Landkreis dort ein und attackierte den neuen Freund. Passanten und die 26-Jährige griffen ein, woraufhin der Mann auch auf seine Ex-Freundin losging. Die Rangelei endete am Boden der Sicherheitslinie des Bahnsteigs zu den Gleisen, auf denen gerade eine S-Bahn einfuhr. Das Pärchen konnte sich in die eingefahrene S-Bahn flüchten. Der Triebfahrzeugführer schloss geistesgegenwärtig die Türen und verhinderte damit weitere Übergriffe.

Bundespolizei ermittelt

Die beiden 26-Jährigen erlitten bei den Attacken lediglich Schürfwunden. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren gegen den 41-Jährigen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Lesen Sie auch: 

Polizist schießt nach Messerattacke auf Angreifer - nun kommen weitere Details ans Licht

In Pullach hat ein Mann die Polizei mit einem Messer attackiert. Daraufhin machte einer der Polizisten von der Schusswaffe Gebrauch. Doch damit war die Sache noch nicht erledigt.

Vor den Augen der Ehefrau: Mann (44) zwischen zwei Lkw zerquetscht

Schrecklicher Unfall:Vor den Augen seiner Frau ist ein 44-Jähriger am Mittwoch in Taufkirchen zwischen zwei Lkw zerquetscht worden.

Dorf in Bayern terrorisiert: Teenager-Mädchen gestehen Taten - Motiv schockt

Seit dem Sommerterrorisiert ein Unbekannter ein Dorf in Bayern, wie merkur.de* berichtet. Die Einwohner lebten in Angst. Jetzt ist klar, wer hinter den Taten steckt.

ch

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auto überschlägt sich: 150 Personen suchen nach Fahrer - Polizei findet ihn ganz woanders
Auto überschlägt sich: 150 Personen suchen nach Fahrer - Polizei findet ihn ganz woanders
Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Skandal um Fußballer des FC Türk Sport Garching - Verband reagiert inkonsequent
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer hat kuriose Erklärung - Foto spricht Bände
Lkw steckt unter Brücke fest: 80-jähriger Fahrer hat kuriose Erklärung - Foto spricht Bände
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München
Walchenseer gehen auf die Straße: Demo am See gegen Massenansturm aus München

Kommentare