Tragischer Unfall auf Koh Samui

Tod im Paradies: Familienvater aus Grafing (45) ertrunken

+
Urlaubsparadies Thailand. Eine Grafinger Familie erlebte hier eine Tragödie.

Grafing - Es sollte ein Aufenthalt im Paradies werden und endete für eine Grafinger Familie in einer Katastrophe. Am Strand von Koh Samui in Thailand kam ein 45-jährige Familienvater in den Osterferien bei einem Badeunfall ums Leben.

Der Diplom-Betriebswirt kämpfte beim Schwimmen vergeblich gegen eine starke Unterströmung im Meer und ertrank vor den Augen seiner Ehefrau (51) und seines Sohnes (14).

Am Strand wurde nach der Bergung des Verunglückten sofort mit Rettungsmaßnahmen begonnen. Die Einsatzkräfte versuchten verzweifelt eine Stunde lang, den deutschen Urlauber zu reanimieren. Es gelang ihnen nicht mehr, den Grafinger ins Leben zurückzuholen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf unserem Partnerportal Merkur.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

BMW prallt gegen Baumstämme: Fahrer verbrennt in seinem Auto
BMW prallt gegen Baumstämme: Fahrer verbrennt in seinem Auto
Urteil für Messerstecher von Grafing: Paul H. muss in die Psychiatrie
Urteil für Messerstecher von Grafing: Paul H. muss in die Psychiatrie
Familie erschüttert: Drei Hunde wohl vergiftet - der kleine Willi starb qualvoll
Familie erschüttert: Drei Hunde wohl vergiftet - der kleine Willi starb qualvoll
Mann überlebt Gleitschirm-Absturz - dann verunglückt er tödlich
Mann überlebt Gleitschirm-Absturz - dann verunglückt er tödlich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion