Tragischer Unfall auf Koh Samui

Tod im Paradies: Familienvater aus Grafing (45) ertrunken

+
Urlaubsparadies Thailand. Eine Grafinger Familie erlebte hier eine Tragödie.

Grafing - Es sollte ein Aufenthalt im Paradies werden und endete für eine Grafinger Familie in einer Katastrophe. Am Strand von Koh Samui in Thailand kam ein 45-jährige Familienvater in den Osterferien bei einem Badeunfall ums Leben.

Der Diplom-Betriebswirt kämpfte beim Schwimmen vergeblich gegen eine starke Unterströmung im Meer und ertrank vor den Augen seiner Ehefrau (51) und seines Sohnes (14).

Am Strand wurde nach der Bergung des Verunglückten sofort mit Rettungsmaßnahmen begonnen. Die Einsatzkräfte versuchten verzweifelt eine Stunde lang, den deutschen Urlauber zu reanimieren. Es gelang ihnen nicht mehr, den Grafinger ins Leben zurückzuholen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf unserem Partnerportal Merkur.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Autokran überschlägt sich auf der A8 - Autobahn bleibt noch länger gesperrt
Autokran überschlägt sich auf der A8 - Autobahn bleibt noch länger gesperrt
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion