Mitten in der Nacht

18-Jähriger gräbt ein Loch - doch weder der Bagger noch das Grundstück gehören ihm

Ein 18-Jähriger aus Gröbenzell hat in der Nacht auf Samstag einen Bagger auf einem Grundstück entdeckt, in dem der Schlüssel steckte. Diese Chance wollte er sich nicht entgehen lassen. 

Gröbenzell - Ein 18-jähriger Gröbenzeller verspürte in der Nacht auf Samstag offenbar Langeweile. Als er entdeckte, dass der Schlüssel eines Baggers auf einem Grundstück in der Winterstraße steckte, nutzte er die Gunst der Stunde. Er setzte sich in das Gefährt einer Olchinger Garten- und Landschaftsbaufirma und schaufelte munter drauf los. Um 1 Uhr nachts, wohlgemerkt. Dummerweise hatte er bei seiner vergnüglichen Arbeit uniformierte Beobachter: Eine Polizeistreife war zufällig in der Nähe und schaute sich die nächtliche Baggerei genauer an. Dann hatte der Spaß prompt ein Loch: Den 18-Jährigen erwartet ein Verfahren wegen des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges. Kaputt gemacht hat er aber nichts.

gar

Rubriklistenbild: © dpa / Andreas Gebert

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Exotische Mandarinente am Tegernsee gesichtet - Phänomen beunruhigt Experten
Exotische Mandarinente am Tegernsee gesichtet - Phänomen beunruhigt Experten
Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Mann baut Unfall auf A8 und steigt aus: Dann rast Lkw auf ihn zu - mit schlimmen Folgen
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos
Fast drei Tonnen Müll und Schutt an beliebtem See „entsorgt“ - Hintergrund macht sprachlos

Kommentare