In der großen Pause: Bub (6) in Baum gefangen

+
Der Feuerwehrmann Stefan Armbruster hat dem Kleinen als Trostpflaster einen Plüschdrachen geschenkt

Poing – Das war eine total verzwickte Situation: In der großen Pause an der Volksschule Gruber Straße in Poing wollte am Dienstagvormittag ein Erstklässler auf einen Baum kraxeln.

Als Max (Name geändert) schon ein Stück weit oben war, rutschte er ab und fiel nach unten. Sein Pech: Ein Knie blieb zwischen zwei Stammteilen des Baumes hängen. Der Sechsjährige konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien, auch Hilfeversuche von Schülern und Lehrern brachten nichts. Minutenlang war Max eingeklemmt, da musste die Feuerwehr her.

In diesem Baum blieb Max hängen

Die rückte mit elf Mann an, um den Buben zu befreien. „Die meisten von uns haben mit ganzer Kraft die beiden Stammteile auseinander gezogen, die sehr schwer und mächtig sind. Als wir das geschafft hatten, konnte der Bub herausgehoben werden“, schildert Emanuel Ruhland, Zugführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Poing, die Befreiungsaktion. Sicherheitshalber war auch ein Krankenwagen alarmiert worden, doch die Sanitäter hatten zum Glück nichts zu tun: Max blieb unverletzt.

Später holte die Mutter ihren Buben ab, der hielt in seinen Händen einen Drachen aus Plüsch. Den hatte Feuerwehrmann Stefan Armbruster nach all der Aufregung Max geschenkt, als Trostpflaster. „Wir haben in jedem unserer Einsatzwagen solch ein Plüschtier, damit wir in Fällen wie diesem die Kinder ein bisserl trösten können“, sagt Kommandant Robert Gaipl.

Auf diese Idee sei die Feuerwehr Poing nach einer Rettungsaktion vor etwa zwei Jahren gekommen. Damals war der Kopf eines Kindes in einem Gitter eingeklemmt. Nachdem die Feuerwehr das Kind befreit hatte, seien die Einsatzkräfte vor der Frage gestanden, wie sie das Opfer denn – außer mit Worten – trösten können. So wurde die Idee mit dem Feuerwehrdrachen, den es beim Bayerischen Feuerwehrverband gibt, geboren. Der verzwickte Baum im Pausenhof der Volksschule Poing bleibt übrigens stehen. Er wird laut Feuerwehr nicht abgesägt, da es sich um ein altes Exemplar handle.

Armin Rösl

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare