Umstrittener Farbklecks verschwindet  

Grünes Haus: Besitzer streicht um

+
Der grüne Haus am Nöscherplatz sorgte für viel Diskussionen.

Olching – Das grüne Haus am Nöscherplatz wird bald Geschichte sein. Der Eigentümer streicht um.

Anton Oswald akzeptiere die Entscheidung des Stadtrates, teilte Bürgermeister Andreas Magg (SPD) im Stadtentwicklungsausschuss mit. Das Gremium hatte Anfang Oktober beschlossen, dass die knallige Farbe verschwinden muss. Denn der Bebauungsplan sieht seit April 2014 bei den vier Häusern, die direkt am Nöscherplatz stehen, als Fassadenfarbe Grau- und Weißtöne vor.

Im Sommer hatte Oswald das Gebäude, in dem das Jeanshouse beheimatet ist, grün streichen lassen. Nachdem bekannt geworden war, dass die Stadt ihn aufgefordert hatte, den farbenfrohen Anstrich zu entfernen, wurde in Olching viel darüber diskutiert. Bekannte von Oswald sammelten sogar Unterschriften.

ed

Auch interessant

Meistgelesen

Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten

Kommentare