Schwerer Unfall in Grünwald

Auto drückt zwei Fußgänger in Schaufenster

+
Bei dem Unfall in Grünwald wurden zwei Menschen schwer verletzt.

Grünwald - Im Ortszentrum von Grünwald hat sich ein schwerer Unfall ereignet.  Ein Audi machte beim Ausparken einen plötzlichen Satz nach vorne und quetschte zwei Passanten in eine Schaufensterscheibe.

Die zerborstene Fensterscheibe, in die die beiden Passanten von dem Auto gedrückt wurden.

Den Rückwärtsgang hat eine 88-jährige Grünwalderin am Samstag um 12 Uhr mittags mit dem Vorwärtsgang verwechselt. Die Seniorin hatte gerade versucht, in einen Parkplatz am Kurznhof in Grünwald (Ecke Emil-Geis-Straße) einzufahren, was nicht so recht klappte. Sie stellte den Schalthebel am Automatikgetriebe falsch ein und, ihr Audi A 6 setzte nach vorne und erwischte mit dem Kühler ein Renterehepaar aus Grünwald. Der Wagen blieb stehen. Wohl bereits unter Schock, wollte die 88-Jährige ihr Vorhaben aber fortsetzen, erwischte wieder den Vorwärtsgang und verletzte diesmal den 71-jährigen Ehemann schwer, seine Gattin (69) leicht. Beide wurden die gegen die Fensterscheibe des davor liegenden Intersport-Ladens gedrückt. Im gleichen Verlauf rumpelte die Rentnerin gegen einen Holzstützpfosten der Ladenpassage und gegen den parkenden VW Golf einer 56-jährigen Grünwalderin, die zu dem Zeitpunkt nicht in ihrem Auto saß.

Zuguterletzt prallte sie gegen die Scheibe des Sportladens, die durch den Aufprall zu Bruch ging. Wie die Polizei mitteilt, stellte die Audi-Fahrerin den Motor immer noch nicht ab, was die Reifenspuren verraten. Der Frontalantrieb wurde erst später abgestellt, die Reifen drehten noch mehrere Sekunden durch, glücklicherweise gab es allerdings kein Durchkommen mehr.

Bei dem Unfall zog sich das 71-jährige Unfallopfer einen offenen Unterschenkelbruch, eine Sprunggelenksfraktur und einen Halswirbelbruch zu. Der mit dem Hubschrauber herbeigeeilte Notarzt versorgte den schwer Verletzten, der dann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Harlaching gebracht wurde. Seine Frau muss eine Risswunde am Unterschenkel verschmerzen, die ambulant im gleichen Krankenhaus behandelt wurde. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 3500 Euro. Die Polizei hat im Zuge der Ermittlungen auch einen Bericht an die Führerscheinstelle weitergeleitet. Die Fahrtauglichkeit der 88-Jährigen steht auf dem Prüfstand.

msc

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion