Er sieht die Sache ganz anders

Bauer zu Gülle-Unfall: „War nur ein kleiner Spritzer“

Altomünster - Der Gülle-Unfall in Altomünster (Landkreis Dachau) hat deutschlandweit für Aufsehen - und vermutlich auch Schadenfreude - gesorgt. Nun meldet sich der Landwirt zu Wort.

Der sieht die Dinge irgendwie ganz anders, als man vielleicht vermuten will. Schlechtes Gewissen, Einsicht, dass er Mist gebaut hat, dass er ein Cabrio samt Insassen in Altomünster einer ziemlich ekligen Odel-Dusche ausgesetzt hat? Nicht wirklich. Zumindest stellt es so Bild dar, die den Mann auch auf einem Foto zeigt.

Robert M. (45) soll demnach gesagt haben: „Es war doch nur ein ganz kleiner Spritzer.“ Sein Tank sei ordnungsgemäß verschlossen gewesen, da er allerdings dem Cabrio, das keine Anstalten gemacht habe, zu bremsen, als es ihm entgegenkam, ausweichen musste, sei etwas durch den Entlüftungsschieber geschwappt. Shit happens.

Sein Tank sei ordnungsgemäß verschlossen gewesen, sagt der Landwirt.

Der Cabrio-Fahrer (53) und seine Tochter (14) hätten noch tierisch Glück gehabt. Besser etwas Odel auf dem Schoß, als von den dicken Traktor-Reifen überrollt zu werden. So zitiert ihn Bild

Wer nun also Schuld hatan dem denkwürdigen Zusammentreffen, das muss letztendlich die Polizei klären. Fakt ist: Das Cabrio ist nun kein Liebhaberstück mehr, sondern Schrott.

kg/Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz
Blitz schlägt in Baum ein - Straßen unter Wasser: Feuerwehr nach Unwetter im Dauer-Einsatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.