Grausame Tat in Haar

Mann erschlägt seine Frau und stellt sich

Haar - Ein Mann hat in Haar seine Ehefrau getötet und die Tat anschließend selbst gemeldet. Die Polizei fand die Frau regungslos in der Wohnung.

Grauenvolle Tat in Haar: Wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte, hat sich am Morgen des gleichen Tages ein 53-Jähriger Iraker bei bei der Rettungsleitstelle gemeldet und gesagt, er habe seine Frau getötet.

Als die Polizei in dem Mehrfamilienhaus in Haar eintraf, war der Mann noch dort. Seine Ehfrau, eine 40-jährige Spanierin, lag regungslos in der Wohnung. Sie war tot. Der Mann gestand, seine Frau getötet zu haben. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Frau durch stumpfe und scharfe Gewalt zu Tode kam. Offenbar ging der Tat ein Streit voraus. 

hor

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion