19 Halbe Bier: Mann (26) fährt trotzdem Auto

Poing - Der 26-jährige Selbstständige hatte den ganzen Sonntagnachmittag in der Poinger OMV-Tankstelle gebechert. 19 Halbe Bier! Dann setzte er sich ins Auto und fuhr los. Ein verhängnisvoller Fehler.

Zu später Stunde geriet der Mann nach Angaben der Polizei mit anderen in der Tankstelle anwesenden Personen in Streit. Er verließ daraufhin wutentbrannt die Örtlichkeit und stieg in seinen Wagen. Mit dem drehte er eine Runde um die Tankstelle und kehrte dann wieder dorthin zurück.

Ein aufmerksamer Kraftfahrer, der hinter der Tankstelle auf dem Parkplatz das Ende seiner Ruhezeit abwartete, verständigte umgehend die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten an der Tankstelle hatte sich der 26-Jährige bereits das nächste Bier bestellt und dieses zur Hälfte getrunken. Er wurde von den Beamten auf die Wache gebracht. Da er einen Atemalkoholtest verweigerte, musste eine Blutentnahme durchgeführt werden. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Seinen Führerschein ist er erstmals los.

(ac)

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare