Die Frage aller Fragen

Goldacher pflügt Heiratsantrag ins Feld

Mit einer Drohne hielt der Bräutigam den spektakulären Antrag im Bild fest. Die Antwort seiner Susanne: Ja!

Goldach - Stefan Blasi und Susanne Neumair sind schon seit zehn Jahren ein Paar. Und allmählich, dachte sich der 29-jährige Landwirt, war es an der Zeit, Nägel mit Köpfen zu machen. Ein Heiratsantrag mit Kerzen und Blumen ist zwar schön. Doch für seine Susi sollte es dann schon etwas Besonderes sein.

Wenn das nicht besonders ist! Und besonders romantisch noch dazu. Stefan Blasi zeichnete die alles entscheidende Frage „Mogst du mi heiraten?“ in ein Stoppelfeld. Und seine große Liebe sagte „Ja“. „Ich habe lange überlegt, was ich mach“, erzählt der frisch Verlobte. Schließlich kam ihm die Idee: Er spannte einen Grubber an seinen Traktor und legte los.

Auf der Hebebühne hat sie hat "Ja" gesagt: Susanne Neumair und ihr frisch Verlobter Stefan Blasi aus Goldach.

Nach einem genauen Plan zeichnete er in das drei Hektar große Stoppelfeld in der Nähe des Goldacher Schlittenbergs die Buchstaben: 30 Meter hoch, jeder Strich drei Meter breit. Vier Stunden dauerte es, dann waren die ersten Worte „Du mi heiraten“ fertig. Am nächsten Tag folgte dann das „Mogst“.

Der erste Teil der Überraschung war damit erledigt. Aber wie sollte die Freundin die Botschaft nun lesen? Auch dafür hatte Stefan Blasi einen Plan. Er hatte beim befreundeten Hermann Hartshauser eine Hebebühne organisiert. Mit Hilfe der eingeweihten Eltern und einiger Freunde wurde der Braut in spe vorgegaukelt, zu einem Grillabend eingeladen zu sein.

Mit verbundenen Augen ging’s dann gemeinsam auf die Hebebühne, wo die überwältigte Freundin den außergewöhnlichen Heiratsantrag annahm.

Nichtsahnend wurde sie schließlich in Richtung Feld chauffiert. Mit verbundenen Augen ging’s dann gemeinsam auf die Hebebühne, wo die überwältigte Freundin den außergewöhnlichen Heiratsantrag annahm. Anschließend ging’s dann wirklich zur Grillparty auf den heimischen Hof, wo alle Beteiligten noch viel Gesprächsstoff hatten.

Eva Oestereich

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare