Stadtradeln geht in die nächste Runde 

Landkreis darf in die Pedale treten

Beim Stadtradeln steigen Landkreisbürger aufs Fahrrad steigen, um CO2 zu vermeiden und via App wertvolle Kilometer zu sammeln.
+
Beim Stadtradeln steigen Landkreisbürger aufs Fahrrad steigen, um CO2 zu vermeiden und via App wertvolle Kilometer zu sammeln.

Zum achten Mal in Folge nimmt der Landkreis am Stadtradeln teil. Geradelt wird im Landkreis vom 27. Juni bis 17. Juli. Bei dem deutschlandweiten Wettbewerb geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagsstrecken klimaneutral mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Eine der positiven Entwicklungen seit Beginn der Corona-Pandemie ist der Trend zum Fahrradfahren. Dabei werden gleich zwei wichtige Dinge gefördert: Die Gesundheit und der Umweltschutz.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation genügen bereits täglich 30 Minuten moderate körperliche Aktivität, um das Risiko von Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Herz- und Kreislauferkrankungen zu verringern. Auch die Umwelt profitiert von dieser klimaschonenden Fortbewegungsart: Rund 300 Kilogramm CO2-Emissionen kann ein Berufspendler, der je fünf Kilometer mit dem Rad zur Arbeit hin- und zurückfährt, anstatt das Auto zu benutzen, einsparen.

Um das Fahrradfahren innerhalb der Kommunen attraktiver zu machen und den Radverkehr voranzubringen nimmt der Landkreis München auch dieses Jahr wieder am Stadtradeln teil. Es handelt sich dabei um eine Kampagne des Klima-Bündnisses, das mit über 1.800 Mitgliedern in

27 europäischen Ländern, das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas bildet.

Kommunalpolitiker sowie Bürger radeln dabei stets drei Wochen am Stück um die Wette und sammeln Radkilometer für den Klimaschutz. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radler in den Kommunen selbst. Der Landkreis München beteiligte sich 2020 mit 26 von 29 Kommunen an der Aktion Stadtradeln. Insgesamt haben 5856 aktive Radler und 206 Politiker 1.324.551 gefahrene Kilometer „gesammelt“ und im bayernweiten Vergleich dafür gesorgt, dass der Landkreis München einen hervorragenden zweiten Platz belegte. So konnten im Landkreis München stolze 195 Tonnen CO2 vermieden werden. Dieses Jahr werden alle Kommunen im Landkreis München gemeinsam am Stadtradeln teilnehmen, das vom 27. Juni bis zum 17. Juli 2021 stattfindet.

Die Anmeldung für interessierte Umwelt-Sportler ist bereits freigeschaltet. Die jeweilige Kommune finden Interessierte unter www.stadtradeln.de/kommunen. Dort können entweder neue Teams gebildet werden oder sich einem bereits bestehenden Team angeschlossen werden.

Danach kann einfach losgeradelt und die klimafreundlichen Fahrradkilometer im Online-Radelkalender unter www.stadtradeln.de/radlerbereich eintragen werden.

Weitere Informationen zum Thema Stadtradeln gibt es im Internet unter www.stadtradeln.de.

Weitere Nachrichten gibt es in unserer Übersicht.

Auch interessant

Kommentare