1. tz
  2. München
  3. Region
  4. Hallo München

Mehrere Christkindelmärkte im Würmtal abgesagt ‒ Der Grund: Corona

Erstellt:

Kommentare

Der Christkindlmarkt in Planegg.
Der Christkindlmarkt in Planegg findet dieses Jahr wegen der Corona-Lage nicht statt. (Symbolbild) © Waldbart

Wegen der steigenden Corona-Inzidenz sagten die Gemeinden Planegg, Martinsried, Krailling, Stockdorf und Gräfelfing den Christkindlmarkt für dieses Jahr ab.

Aktualisierte Version: 18. November

Aufgrund der steigenden Corona-Inzidenz in Bayern und im Landkreis München (Stand 10. November: 303,1) haben die Gemeinde Planegg und die Vereinen sich entschieden, die Planegger und Martinsrieder Christkindlmärkte dieses Jahr abzusagen.

Bürgermeister Hermann Nafziger bedauere, dass die momentane Corona-Lage diesen Schritt notwendig gemacht hat. Man habe sich schon vor zwei Wochen beriet erklärt, die Christkindlmärkte einzuzäunen und einen Sicherheitsdienst für die Einhaltung der Zugangsregeln zu beauftragen.

Christkindlmärkte in Planegg und Martinsried wegen Corona abgesagt

Die täglich steigenden Corona-Zahlen und die rote Krankenhaus-Ampel würden das Konzept jetzt unmöglich machen.

Ich bedaure es sehr, auch in diesem Jahr wieder keinen Weihnachtsmarkt in unserer Gemeinde zu haben. Aber die gesundheitliche Sicherheit geht vor – und wir hoffen sehr, dass sich bei steigenden Impfzahlen und konsequenten Maßnahmen die Möglichkeiten zum Feiern und Zusammenkommen möglichst schnell wieder verbessern.

Bürgermeister Nafziger

Der Vereinskoordinator Klaus Waldbart hatte bereits am Dienstag die Planegger Vereinskollegen und den Bürgermeister informiert, das der Weihnachtsmarkt dieses Jahr nicht stattfinden können.

In Martinsried wird derweil vereinsintern über eine mögliche Alternative zum Christkindlmarkt beraten, so Karina Kalkühler.

Auch Krailling und Stockdorf heuer wieder ohne Christkindlmarkt

Ebenfalls schweren Herzens hat sich die Feuerwehr Stockdorf von ihrem geplanten Christkindlmarkt am 3. Adventswochenende verabschiedet. Das verkündeten die Kameraden bei Facebook.

Und auch die Gemeinde Krailling hat aufgrund der aktuellen Corona-Situation den Rückzug gewählt. „Es gab, nach den sehr freiheitlichen Regelungen der Staatsregierung für Weihnachtsmärkte, intern den Versuch, den Christkindlmarkt noch auf die Beine zu stellen“, teilte die Gemeinde mit. „Der neue Stand der Krankenhausampel hat diese Pläne nun beendet.“

Christkindlmarkt in Gräfelfing wegen Corona abgesagt

Auch der traditionell Christkindlmarkt auf dem Bahnhofsplatz in Gräfelfing wird dieses Jahr wegen der sich zuspitzenden Corona-Lage nicht stattfinden.

„Die dramatische Situation auf den Intensivstationen und die exponentiell steigenden Infektionszahlen zwingen uns zu diesem Schritt“, so Bürgermeister Peter Köstler.

Das Konzept sei zwar Stimmig gewesen und auch die 2G-Regeln hätte man noch umsetzten können, doch die Dynamik der Corona-Entwicklung habe die Weichen anders gestellt, erklärt der Organisator des Christkindlmarkts Jan Konarski. Man orientiere sich auch an dem Beispiel der Landeshauptstadt München, die ihren Christkindlmarkt ebenfalls absagte.

Gemeinde Planegg/Gemeinde Krailling/Gemeinde Gräfelfing/jh

Auch interessant

Kommentare