1. tz
  2. München
  3. Region
  4. Hallo München

Leuchten umrüsten

Erstellt:

Kommentare

In Kirchheim wird die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt.
In Kirchheim wird die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. © oh

In Kirchheim wird die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. Für die anfallenden Kosten von rund 990.000 Euro gibt es keine Förderung, aber eine Kosteneinsparung beim Strom.


Kirchheim – Energiesparen, wo immer es möglich ist. Das gilt nicht nur für Bürger, sondern auch für die Gemeinden. Sei es in kommunalen Liegenschaften oder beispielsweise bei der Straßenbeleuchtung. Dieses Thema stand auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am 13. Dezember 2022. Den Räten lagen dazu die Fakten vor: Im Gemeindegebiet stehen insgesamt 1885 Straßenleuchten, 1639 davon sind im Eigentum von Bayernwerk. Für die Wartung der Straßenlaternen hat die Gemeinde mit Bayernwerk einen Wartungsvertrag abgeschlossen. Deren aktuelle Information: Leuchtstoffröhren sind ab dem Jahr 2023 verboten. Bei 53 Prozent der Leuchten (881 Stück) wird im nächsten Jahr gemäß Wartungsvertrag das sogenannte Retrofit-LED-Leuchtmittel eingesetzt. Dieses Modell hat leider einige Nachteile: Es hat eine kurze Lebensdauer und ist außerdem nicht dimmbar. Deshalb hat die Verwaltung der Gemeinde den Tausch abgelehnt.

Die Alternative: Umrüstung des gesamten Leuchten­kopfs auf LED. Dabei könnten 75 Prozent des Strombedarfs eingespart werden. Zudem haben LED-Leuchtmittel Vorteile wie Dimmbarkeit, längere Lebensdauer sowie effizientes und zielgerichtetes Licht.

Vorab hat Bayernwerk der Verwaltung ein Grobkonzept für die Umrüstung der gesamten Straßenbeleuchtung (technische und gestalterische Leuchten) auf LED erstellt. Durch eine Umrüstung der kompletten Straßenbeleuchtung (1639 Leuchten) können pro Jahr rund 285.000 kWh eingespart werden. Die kalkulierten Kosten liegen bei zirka 990.437 Euro brutto. Hierzu hat das Bayernwerk gleich ein Preismodell geliefert: Die Amortisation der Investition hängt sehr stark von der künftigen Strompreisentwicklung ab. Für folgendes Rechenbeispiel wurde ein Strompreis von 0,35 Euro/kWh brutto angenommen. Dabei werden im Jahr etwa 99.750 Euro Stromkosten eingespart und das Ganze amortisiert sich nach 9,9 Jahren.

Ohne Gegenstimme beauftragte das Gremium die Verwaltung, die Umrüstung der gesamten Straßenbeleuchtung auf LED voranzutreiben, ein Detailkonzept zu erstellen und die Umrüstung ohne jegliche Fördermittel umzusetzen sowie die dafür notwendigen Mittel im Haushalt 2023/ 2024 bereitzustellen.

Auch interessant

Kommentare