1. tz
  2. München
  3. Region
  4. Hallo München

Alkohol-Kontrollen während der Wiesn: Verhinderte und festgestellte Fahrten in Gauting ‒ Polizei zieht Bilanz

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Ein Polizist hält eine Kelle in den Händen.
Die Polizei Gauting verstärkte die Alkohol-Kontrollen im Verkehr während der Wiesn. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

Während der Wiesn führte die Polizei in Gauting verstärkt Kontrollen im Verkehr durch. Die Bilanz der verhinderten und festgestellten Alkohol-Fahrten.

Die Polizei Gauting führte während der Wiesn in der Gemeinde und Umgebung verstärkt Alkohol-Kontrollen im Straßenverkehr durch und zieht Bilanz.

Dabei stellten die Beamten sechs Trunkenheitsfahrten fest, konnten aber auch fünf verhindern. So kam es nicht nur zu Strafen in Nachhinein, sondern Straftaten wurden bereits im Vorhinein verhindert.

Laut Polizei Gauting war der Fall eines 19-jährigen Schülers bemerkenswert. Dieser wollte am ersten Wiesn-Samstag mit 1,64 Promille am Bahnhof auf sein Fahrrad steigen. Der junge Gautinger zeigte sich demnach ganz erstaunt als die Polizei dabei einschritt.

Verhinderte und festgestellte Alkohol-Fahrten in Gauting - Polizei verstärkte Kontrollen während der Wiesn

Weitere Trunkenheitsfahrten verhinderte die Polizei auf dem Park & Ride Parkplatz am Bahnhof bzw. in Bahnhofsnähe und in einem Fall am Parkplatz am Münchner Berg.

Im Gegensatz dazu befand sich ein 49-jähriger Kraillinger in Tracht bereits auf einer Alkohol-Fahrt, als die Polizei ihn mit seinem E-Bike anhielt. Der anschließende Atemtest zeigte über 2 Promille und erklärte die gefahrenen Schlangenlinien.

Den unrühmlichen Spitzenplatz bei den erwischten Alkohol-Sündern nimmt der Fahrer eines Firmen-VW-Busses ein, dessen Weiterfahrt am Pippinplatz mit 1,08 Promille unterbunden wurde.

Besonders böse hätte die Fahrt eines 72-Jährigen aus Starnberg enden können, der auf der Staatsstraße 2069 einer Streife aufgefallen war, weil er ohne Licht unterwegs war. Auch nach Ansprache durch die Streifenbeamten, die ihn erst mit Blaulicht und Martinshorn stoppen konnten, war er nicht in der Lage das Licht seines Fahrzeugs einzuschalten. Ein freiwillig durchgeführter Atemtest ergab einen Wert von 0,8 Promille.

Polizei Gauting zieht Bilanz nach Alkohol-Kontrollen während der Wiesn

Das Fazit der Gautinger Polizei fällt so aus, dass die überwiegende Anzahl der kontrollierten Verkehrsteilnehmer während der Wiesn-Zeit vernünftig unterwegs gewesen ist. Allerdings zeigen die Fälle der beiden Radler, dass die Hemmschwelle sich nach erheblichem Alkohol-Konsum auf das Fahrrad zu setzen offensichtlich wesentlich geringer ausgeprägt ist als bei allen anderen Fahrzeugführenden.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare