1. tz
  2. München
  3. Region
  4. Hallo München

Geplanter Umzug verschoben: Kraillinger Wochenmarkt zieht noch nicht an den Paulhan-Platz

Erstellt:

Von: Romy Ebert-Adeikis

Kommentare

Händler wie Christiane Lüst und Quirin Klement wünschen sich, dass der Kraillinger Markt bald ins Zentrum zieht. Vorerst bleibt er aber noch am Brauerei-Parkplatz.
Händler wie Christiane Lüst und Quirin Klement wünschen sich, dass der Kraillinger Markt bald ins Zentrum zieht. Vorerst bleibt er aber noch am Brauerei-Parkplatz. © Romy Ebert-Adeikis

Trotz der neu gestalteten Ortsmitte zieht der Kraillinger Wochenmarkt vorerst nicht an den Paulhan-Platz - Das hat auch taktische Gründe...

Krailling - Mehr Sichtbarkeit und eine neue Attraktion für die Ortsmitte: Mit diesen Argumenten hatten die Händler des Kraillinger Wochenmarkts seit Jahren dafür geworben, vom Parkplatz an der Kraillinger Brauerei an den zentraleren Paulhan-Platz ziehen zu dürfen. Nach der Neugestaltung der Ortsmitte und deren feierlichen Einweihung im Mai sollte Anfang Oktober der Umzug stattfinden. Doch der ist nun von der Gemeinde verschoben worden – auf das kommende Frühjahr.

Umzug in Krailling verschoben: Darum bleibt der Wochenmarkt vorerst vor der Kraillinger Brauerei

Ein Grund: Die Anpflanzungen am Paulhan-Platz sollen durch die mobilen Standl nicht gefährdet werden. Der Schotterrasen brauche nach Ansaat eine Schonzeit. Vorhersehbar gewesen sei das nur bedingt, teilt die Gemeinde auf Nachfrage mit: „Wir hatten gehofft, dass die Grünfläche bereits früher angelegt wird. Dies hat die ausführende Firma leider später begonnen als gewünscht“, erklärt Sprecher Alexander Broschell.

Tatsächlich hat die Verschiebung aber auch taktische Gründe, wie Marktorganisatorin Christiane Lüst erläutert. „Wegen der wirtschaftlichen Krise verzeichnen gerade alle Wochenmärkte Einbrüche. Die Leute gehen lieber in die Supermärkte und kaufen dort Billig-Bio.“ Das sei für die sieben Händler in Krailling eine schwierige Situation. „Käme dazu noch der Umzug, wäre es gerade etwas viel. Darum hatten wir Bedenken, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist“, sagt Lüst.

Bürgermeister Rudolph Haux (FDP) führt einen weiteren Aspekt an: „Ich möchte den erfolgreichen Beginn des Wochenmarkts auf unserem Paulhan-Platz nicht durch schlechte Witterung gefährden.“

Händler wie Christiane Lüst und Quirin Klement wünschen sich seit Jahren einen Umzug des Kraillinger Wochenmarkts.
Händler wie Christiane Lüst und Quirin Klement wünschen sich seit Jahren einen Umzug des Kraillinger Wochenmarkts. © Romy Ebert-Adeikis

Wochenmarkt Krailling: Gemeinde hält an Umzug zum Paulhan-Platz fest

Grundsätzlich halte man an dem Umzug aber definitiv fest, betonen sowohl Gemeinde als auch Organisatorin Lüst. „Der Wochenmarkt ist seit 35 Jahren ein Provisorium. Seitdem ist geplant, ihn in die Ortsmitte zu verlagern. Dann wird der Markt auch etwas heimeliger.“ Deswegen hofft sie darauf, dass die Standler nur noch kurze Zeit länger warten müssen. „Der Umzug sollte im neuen Jahr so schnell wie möglich realisiert werden – im Januar oder Februar.“

Der Auftakt soll auf jeden Fall Aufsehen erregen. Eine Idee: Einkäufer mit Rikschas vom neuen Marktplatz nach Hause zu fahren. Die Überlegung hatte es schon vor gut vier Jahren gegeben, als Gegner des Markt-Umzugs fehlende Parkmöglichkeiten am Paulhan-Platz monierten. „Seitdem ist die Idee etwas im Sand verlaufen“, gibt Lüst zu. „Aber für den Start werde ich darüber auf jeden Fall nochmal mit der Gemeinde sprechen.“

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare