Wettbewerb für Künstler im Landkreis München

Modell für den Kulturpreis

Kulturreferent Rainer Klier sucht einen Künstler, der die Preistrophäe gestaltet.
+
Kulturreferent Rainer Klier sucht einen Künstler, der die Preistrophäe gestaltet.

Wie soll der Preis künftig aussehen, den der Landkreis München alle zwei Jahren an Kulturschaffende überreicht? Künstler aus dem Landkreis sind nun aufgerufen, Entwürfe dafür einzureichen.

Der Landkreis München hat einen Kulturpreis ausgerufen. Hervorragende Leistungen auf kulturellem, künstlerischem und wissenschaftlichem Gebiet sollen künftig mit diesem Preis ausgezeichnet werden. Nun hat der Landkreis einen Wettbewerb zur Gestaltung des Preises ausgerufen. „Wir suchen nach einem haptischen Preis, also nach einer Trophäe, die wir an den Preisträger übergeben“, sagt Rainer Klier, Kulturreferent des Landkreises. „Künstler oder Handwerker können einen Beitrag zu unserem Kulturpreis leisten“, fährt Klier fort. Der Gedanke dahinter: „Miteinander etwas im Landkreis gestalten.“

Einmalig wurde der Wettbewerb ausgelobt, um eine Trophäe für den Kulturpreis zu finden. Künstler aus dem Landkreis München sind bis zum 1. August aufgerufen, sich mit Vorschlägen zu bewerben. „Wir sind vollkommen offen, was das Aussehen dieses Entwurfes betrifft“, so Klier. „Ob aus Holz, Metall oder getöpfert — alles ist möglich. Wir freuen uns über jeden Vorschlag.“

Die drei besten Entwürfe bekommen ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro und der Siegerentwurf zusätzlich ein Preisgeld von 500 Euro für die finale Umsetzung. Das Besondere an diesem Wettbewerb sei aber, so der Kulturreferent, nicht das Preisgeld: „Der Sieger wird über Jahrzehnte hinweg mit dem Kulturpreis des Landkreises verbunden sein“, betont Klier weiter.

Es genüge, ein Modell bis zum 1. August beim Landratsamt einzureichen. Hauptsache, der Ausschuss für Sport, Kultur und Partnerschaften könne sich eine Vorstellung davon machen, wie die Trophäe aussehen soll. „Es muss noch nicht das Original sein“, betont Klier.

Der Sieger verpflichtet sich dann, den endgültigen Preis bis 31. Januar 2022 fertigzustellen.

Wer an dem Wettbewerb teilnehmen möchte, schickt seinen Entwurf mit einer Beschreibung und einem Kurzprofil sowie einer Schätzung über die Anfertigungskosten an das Landratsamt München, 0.0.2 — Sport, Kultur und Partnerschaften, Mariahilfplatz 17, 81541 München. Der Entwurf kann auch direkt bei Rainer Klier abgegeben werden. Bei Fragen steht der Kulturreferent per E-Mail an rainer.klier@lra-m.bayern.de zur Verfügung.

Auch interessant

Kommentare