Umfrage der Energieagentur zeigt Interesse bei Bürgern

Mitfahrbänke bald auch für Gräfelfing und Neuried?

In Gauting gibt es Mitfahrbänke schon seit 2018.
+
In Gauting gibt es Mitfahrbänke schon seit 2018.

Über 500 Bürger hat die Energieagentur Ebersberg-München zu „Mitfahrbänken“ befragt. Das Ergebnis: Gut 50 Vorschläge für neue Standorte - auch im Würmtal.

Würmtal - Das Netz von Mitfahrbänken im Großraum München soll weiter ausgebaut werden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Energieagentur Ebersberg-München, welche die Kreise München und Ebersberg betreut. Diese wurde im April und Mai durchgeführt.

Standorte für Mitfahrbänke in Gräfelfing und Neuried gewünscht

„Durch die Umfrage haben wir rund 50 neue Standortvorschläge erhalten. Das zeigt, dass die Menschen das Konzept nutzen wollen und es noch weiter ausgebaut werden sollte“, berichtet Felix Wiesenberger, Mobilitätsberater bei der Energieagentur.

Darunter sind auch Standorte im Würmtal. So regten Umfrage-Teilnehmer an, auch in Gräfelfing und Neuried Bänke aufzustellen. Für Neuried wurde zudem der Wunsch geäußert, dass damit Verbindungen in die Nachbarorte Gauting und Planegg geschaffen werden sollen. Innerhalb Gautings gibt es Mitfahrbänke bereits seit 2018.

Auf den speziell gekennzeichneten Bänken können Menschen auf Verkehrsteilnehmer warten, die sie für eine kurze Fahrstrecke mitnehmen. „Die Mitfahrbänke sollen nicht nur den Menschen eine bessere Mobilität ermöglichen, die über kein eigenes Auto verfügen, sondern auch mithelfen, das eigene Auto häufiger stehen zu lassen und Strecken gemeinsam als spontane Fahrgemeinschaft zurückzulegen“, erklärt Wiesenberger.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare