1. tz
  2. München
  3. Region
  4. Hallo München

Richtfest am neuen Bauhof in Unterföhring: Hallo auf Baustellen-Rundgang

Erstellt:

Von: Benedikt Strobach

Kommentare

Blick von Westen auf Unterföhrings neuen Bauhof: Links (Nord) sind die Fahrzeughallen, hinten (Ost) die große Lagerhalle, rechts werden die Werkstätten (Süd) errichtet.
Blick von Westen auf Unterföhrings neuen Bauhof: Links (Nord) sind die Fahrzeughallen, hinten (Ost) die große Lagerhalle, rechts werden die Werkstätten (Süd) errichtet. © best

Unterföhring feiert Richtfest für den neuen Bauhof der Gemeinde an der Birkenhofstraße. Hallo durfte sich auf der Baustelle umsehen und zeigt, was geplant ist.

Bis zur planmäßigen Fertigstellung im Herbst 2023 ist noch viel zu tun. Aber an Unterföhrings neuem Bauhof an der Birkenhofstraße südlich der A99 stehen nun die Rohbauten, das Richtfest konnte gefeiert werden. Das langjährige und wichtige Projekt biegt auf die Zielgerade ein.

Richtfest am neuen Bauhof in Unterföhring - Hallo München auf Baustellen-Rundgang

Langjährig, weil die Gemeinde bereits im April 2015 den rund 21,9 Millionen Euro teuren Neubau beschlossen hatte, wie Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (PWU) berichtet. Wichtig, weil die jetzige Situation des Bauhofs verbessert werden müsse: „Fahrzeuge und Geräte sind auf sechs Standorte in der Gemeinde verteilt“, sagt der Bürgermeister. Das sei weder effizient noch ökonomisch. Zudem hätten die 27 Mitarbeiter zu wenig Platz. Das ändere sich am neuen Standort.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

7000 Quadratmeter Gebäudefläche umgeben einen großen Hof, der neben Salz-Silos auch Grünflächen zum Verweilen bekommen soll. „Im Norden werden die Einsatzfahrzeuge geparkt“, erklärt Bauhof-Leiter Hans-Jürgen Wohlfeil beim Rundgang auf der Baustelle. „Die einzelnen Abteilungen erhalten jeweils daneben noch Lagerräume.“ Im Osten entsteht eine neun Meter hohe Halle mit Hochregalen und Platz für Geräte und Maschinen.

„Im Nord­osten lagern wir weiteres Salz, sollte im Winter Mangel herrschen“, sagt Wohlfeil. Im Süden entstehen Werkstätten. „Hier finden etwa Malerei, Schreinerei und eine Waschanlage für die Fahrzeuge Platz“, erklärt Bauamtsleiter Lothar Kapfenberger. Im Südwesten lagern 35 Weihnachtsmarkthütten der Gemeinde. Im Westen wird das Verwaltungsgebäude stehen. Es ist als einziger Teil zweigeschossig. „Oben entstehen zwei Werkswohnungen mit je 80 Qua­dratmetern“, sagt Bürgermeister Kemmelmeyer.

Bauhof-Leiter Wohlfeil gefällt die sonst eben­erdige Bauweise: „Heute müssen wir teils Geräte aus Kellern oder Obergeschossen schleppen. In Zukunft ist alles sofort verfügbar und einsatzbereit.“ Ausgelegt ist der neue Bauhof für 30 Mitarbeiter. Was mit den sechs alten Standorten geschieht? „Das wird der Gemeinderat dann entscheiden“, erklärt Bauamtsleiter Kapfenberger Hallo. Wegen der hohen Nachfrage sieht er Wohnungen als wahrscheinlich.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare