1. tz
  2. München
  3. Region
  4. Hallo München

Im Jugendzentrum Gauting wird mit und ohne Einschränkungen gefeiert

Erstellt:

Von: Romy Ebert-Adeikis

Kommentare

Für die Inklusionsparty hatten (v.li.) Nathalie von Hammerstein, Johannes Richtmann und Britta Gürtler jede Menge zu planen.
Für die Inklusionsparty hatten (v.li.) Nathalie von Hammerstein, Johannes Richtmann und Britta Gürtler jede Menge zu planen. © Romy Ebert-Adeikis

Im Jugendzentrum Gauting wird die erste Inklusionsparty gefeiert, alle Jugendlichen von 12 bis 21 Jahren sind willkommen. Wer hinter den Planungen steckt und was geplant ist:

GAUTING Wenn am Freitag, 8. Juli, im Jugendzentrum (JUZ) Gauting die „All inclusive“-Party steigt, heißt das nicht, dass alle Getränke und Snacks aufs Haus gehen. Vielmehr geht es darum, dass Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Einschränkungen zusammen feiern – mit DJs, Karaoke, Cocktail-Bar und Tombola.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

„Es wird eine der größten Veranstaltungen, die wir im JUZ je hatten – und die erste inklusive“, sagt Sozialpädagogin Britta Gürtler. Ihre Kollegin Nathalie von Hammerstein ergänzt: „Damit wollen wir eine neue Zielgruppe erreichen.“ Bisher kämen in die Einrichtung nämlich keine Besucher mit Handicap.

Ein wenig hat sich das seit Beginn der Planungen vor einem Jahr schon geändert: Im Organisationsteam ist auch Johannes Richtmann aus Starnberg. Der 20-Jährige leidet an einer Spastik mit Bewegungsstörung – und hat zusammen mit drei JUZ-Stammgästen bei der Planung geholfen.

Inklusionsparty im JUZ Gauting: Feier für alle Jugendlichen zwischen 12 und 21 Jahren

„Ich bin der einzige mit körperlicher Einschränkung, aber alle sind mir sehr offen begegnet“, freut sich Richtmann. Von dem Kennenlernen haben beide Seiten profitiert, sagt von Hammerstein: „Man lernt, umzudenken. Dass einfach nicht alles für jeden selbstverständlich ist.“

So werden bei der Feier FFP2-Masken genauso angeboten wie ein Gebärdensprachenübersetzer und ein Evakuierungsstuhl für Rollstuhlfahrer. Ab 21 Uhr wird ein Shuttle-Service zum Bahnhof angeboten. Das JUZ selbst wurde in den vergangenen Monaten barrierefrei umgestaltet, während der Party darf es zudem die Behindertentoiletten im benachbarten Bürger- und Kulturhaus Bosco nutzen. Auch bei der Unterhaltung hat das Team an die Inklusion gedacht: Von zwei DJs ist einer selbst körperlich beeinträchtigt.

Angestoßen hat die Inklusionsparty Doris Meszaros, die im Landkreis Starnberg für die Koordination des Aktionsplans „gemeinsam stärker“ zuständig ist. Im Zuge dessen hat sie schon einige inklusive Events geplant. Für das JUZ ist allein die Größe der Veranstaltung Neuland. „Wir haben die Party bei sämtlichen Institutionen und Schulen im Umkreis bekannt gemacht und sind gespannt, wie viele am Ende kommen“, sagt Gürtler. „Auf jeden Fall ist es ein schönes Experiment.“

Party im Jugendzentrum Gauting

„Party all inclusive“ am Freitag, 8. Juli, von 19 bis 24 Uhr im JUZ, Bahnhofstraße 6 für 12- bis 21-Jährige. Eintritt: zwei Euro. Mehr Infos unter Telefon 850 33 06.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare