Schwerer Unfall auf A94

Handy am Steuer: Mann überschlägt sich mit Audi

+
Völlig demoliert blieb der Audi nach dem Unfall auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Pastetten - Dass man am Steuer nicht telefoniert, weiß jeder Autofahrer. Dass das Verbot Sinn macht, musste am Samstagmorgen ein Hörlkofener auf schmerzhafte Weise erfahren.

Gegen 8.30 Uhr war der 46-Jährige auf der A 94 in Richtung München unterwegs. Zwischen dem Autobahnanfang bei Pastetten und Forstinning verlor er die Kontrolle über seinen Audi. Den Beamten der Autobahnpolizei Hohenbrunn gestand er, während der Fahrt telefoniert zu haben.

Der Wagen geriet außer Kontrolle und überschlug sich. Auf der linken Spur blieb er auf dem Dach liegen, Wrackteile verteilten sich über beide Richtungsfahrbahnen. Der BRK-Rettungsdienst lieferte den Fahrer leicht verletzt in ein Krankenhaus ein.

Die Feuerwehren Pastetten und Reithofen-Harthofen sperrten die Fahrtrichtung München vorübergehend komplett, um das Wrack bergen und mit der Autobahnmeisterei den Asphalt reinigen zu können. Der Audi ist Schrott.

Hans Moritz

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare