Unfall auf A 99

Tochter hört am Handy, wie Vater verunglückt

+
Der Fiat Ducato nach dem Unfall.

Vaterstetten – Vater und Tochter sind in zwei verschiedenen Autos auf derselben Autobahn unterwegs. Sie telefonieren miteinander. Plötzlich hört die Tochter einen Schrei des Vaters. Just in diesem Moment verunglückt dieser.

Eine Horrorvorstellung, die so am Samstag gegen 17.45 Uhr auf der A 99 zwischen der Rastanlage Vaterstetten und dem Autobahnkreuz München-Ost in Fahrtrichtung Nürnberg Wirklichkeit wurde.

Der 42-jährige Fahrer eines Sattelzugs aus Rumänien war nach Angaben der Autobahnpolizei Hohenbrunn zum Überholen ausgeschert und hatte hierbei den oben genannten Familienvater in seinem polnischen Fiat Ducato übersehen. Mit diesem im Auto saßen drei weitere Familienmitglieder. Der Kleinbus fuhr dem Sattelzug mit hoher Geschwindigkeit auf und wurde dabei nach links abgewiesen. Auf dem linken Fahrstreifen wichen wiederum ein Porsche und eine Chevrolet Corvette nach links aus und kollidierten mit der Mittelleitplanke.

Mehrere Verletzte

Der Fahrer des Ducato erlitt durch den Unfall ein Bauchtrauma und wurde zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Insassen des Kleinbusses sowie der Fahrer des Porsche erlitten leichtere Verletzungen und wurden ebenfalls in ein Münchener Krankenhaus eingeliefert. Am Ducato und dem Porsche entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt summieren sich die Sachschäden auf ca. 100.000 Euro. Die A 99 war für die Bergungsarbeiten eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Nach Angaben des Ebersberger Helferkreises, der zu dem Unfall gerufen wurde, befand sich die Tochter des verunglückten Ducato-Fahrers in ihrem eigenen Fahrzeug etwa 20 Kilometer hinter der Unglücksstelle, als es zu dem Unfall kam. Nachdem sie am Telefon den Schrei ihres Vaters gehört hatte, fuhr die Tochter zunächst im stockenden Verkehr und später auf dem Standstreifen an die Unfallstelle heran. Dort wurde sie zunächst von Rettungskräften und später vom Helferkreis betreut.

Bilder von der Unfallstelle

Schwerer Unfall auf der A99 bei Vaterstetten

Die Autobahnpolizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder zum Fahrverhalten der Unfallbeteiligten Angaben machen können. Besonders von Interesse ist das Verhalten mehrerer Sportwagen unmittelbar bevor es zu dem Unfall kam. Die Autobahnpolizei ruft Zeugen auf, sich mit ihr unter der Nummer (0 81 02) 74 45-0 telefonisch in Verbindung zu setzen.

Michael Acker

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Bahn rammt Bagger: Bauüberwacher muss an Opfer zahlen
Bahn rammt Bagger: Bauüberwacher muss an Opfer zahlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion