Schlimmer Unfall bei Grasbrunn

Fataler Frontal-Crash: Mann wird in Acker geschleudert und stirbt

+
Auch ein Rettungshubschrauber landet bei dem Unfall auf der Kreisstraße M 25 zwischen Harthausen und Höhenkirchen.

Aus ungeklärter Ursache geriet ein Mann aus Harthausen auf der Kreisstraße M25 in den Gegenverkehr. Nach einem heftigen Zusammenstoß erlag er seinen Verletzungen.

Grasbrunn - Am Sonntag gegen 12.20 Uhr befuhr ein 55-Jähriger aus Brunnthal mit seinem 24-jährigen Beifahrer in seinem VW die Kreisstraße M25. Hinter dem 55- Jährigen befuhr ein 24-Jähriger aus Kirchseeon in seinem Seat ebenfalls die Kreisstraße in selber Richtung. 

Auf Höhe Grasbrunn kam ihnen ein 86-Jähriger aus Harthausen mit seinem Opel entgegen und geriet trotz geradem Straßenverlauf aus bisher unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. Der Pkw des 86-Jährigen erfasste trotz eines Ausweichversuchs der anderen beiden Pkw beide Fahrzeuge frontal und wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes in den angrenzenden Acker geschleudert.

Totalschaden an allen Fahrzeugen

Der 86-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus gebracht, wo er gegen 22.00 Uhr verstarb, wie die Münchner Polizei berichtet.

Der 55-Jährige sowie sein Beifahrer wurden vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt und zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden total beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. 

Es entstand ein Gesamtschaden von über 30.000 Euro. Die Kreisstraße wurde für ca. 1,5 Stunden gesperrt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Münchner fährt betrunken mit BMW und hinterlässt ein Trümmerfeld
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Unfall auf der B471: Zwei Frauen schwer verletzt
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Nach über 60 Jahren: Traditionsfirma macht dicht - an mangelnden Aufträgen liegt es nicht
Streit ums Containern: Demonstranten kämpfen für angeklagte Studentinnen
Streit ums Containern: Demonstranten kämpfen für angeklagte Studentinnen

Kommentare