Frontalzusammenstoß auf der B 13

Schwerer Unfall fordert ein Menschenleben 

+
Zwei Autos sind frontal zusammengestoßen.

Großhartpenning - Eine junge Frau aus Gaißach (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) verlor ihr Leben, als zwei Autos am Sonntag in der Früh bei Großhartpenning frontal zusammenprallten. Die B 13 war lange gesperrt.  

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der verhängnisvolle Unfall am Sonntag gegen 8 Uhr. Eine 21-jährige Gaißacherin fuhr mit ihrem Daewoo-Kleinwagen auf der Bundesstraße 13 von Holzkirchen in Richtung Isarwinkel. Nach Zeugenangaben überholte sie kurz vor Großhartpenning mehrere Fahrzeuge.

Die Polizei geht davon aus, dass der Kleinwagen auch noch in der Ortschaft sehr schnell unterwegs war. Vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit geriet die Gaißacherin auf die Gegenfahrbahn, wo ihr Wagen frontal in einen entgegenkommenden Renault krachte.

Der Zufall wollte es, dass beide Fahrer aus dem selben Dorf stammen: Sowohl die 21-jährige im Daewoo als auch der 25-jährige Fahrer des Renault wohnen im Gaißacher Ortsteil Untergries.

Der Daewoo wurde durch den Zusammenstoß auf das Dach geschleudert. Die 21-Jährige war im Wrack eingeklemmt, die Türen ließen sich nicht öffnen. Erst die Feuerwehr befreite die junge Frau, für die jedoch jede Hilfe zu spät kam. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Der 25-jährige Renault-Fahrer erlitt bei dem Frontalzusammenstoß schwere Beinverletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Krankenhaus. Vor Ort im Einsatz waren die Feuerwehren Hartpenning (15 Aktive), Holzkirchen (28) und Warngau (15).

Die Ortsdurchfahrt Großhartpenning war für etwa 3,5 Stunden komplett gesperrt.

Von Andreas Höger

Tödlicher Unfall in Holzkirchen-Großhartpenning: Bilder

Tödlicher Unfall in Holzkirchen-Großhartpenning: Bilder

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare