Starkregen wird zur Schlammwelle

+
Ein Bauernhof in Eisendorf.

Ebersberg - Starkregenfälle und Hagelschlag haben am Wochenende mehrere Ortschaften im Landkreissüden heimgesucht. Teilweise entstand erheblicher Schaden, wärend nur ein paar Kilometer weiter kein einziger Tropfen Regen fiel.

Am schlimmsten erwischte es Pfadendorf und Eisendorf. Der trockene Ackerboden oberhalb der beiden Dörfer konnte die Wassermassen nicht aufnehmen. Die Folge davon war eine Schlammwelle, die sich durch die beiden Ortschaften bewegte. In Eisendorf lief der Schlamm in Keller, Garagen und eine Reithalle.

Bilder des Hochwassers

Bilder: Hochwasser im Landkreis Ebersberg

Erste Feuerwehreinsatzkräfte vor Ort waren die Loitersdorfer. Angesichts der Wassermassen wurden weitere Schmutzwasserpumpen und Sandsäcke angefordert. Die Feuerwehren Glonn, Egmating und Aßling wurden zur Verstärkung geholt. „Mit Sandsäcken wurde versucht, die Schmutzwassermengen zu kanalisieren“, berichtet Kreisbrandrat Gerhard Bullinger. Er warnte am Sonntag vor weiteren punktuellen Wetterereignissen im Landkreis Ebersberg. „Wer am Hang wohnt und oberhalb ein Maisfeld hat, sollte sich Sandsäcke und eine Folie bereitlegen.“ Oftmals könne mit einfachen Mitteln verhindert werden, dass die Wassermassen in Haus oder Kellerschacht eindringen. Der Boden sei durch den Maisanbau stark verdichtet und könne deshalb schlecht Regenmassen aufnehmen. Weil es heuer bereits sehr früh im Jahr warm geworden sei, seien entsprechend hohe Wassermengen verdampft. „Die müssen aber nicht im Landkreis Ebersberg wieder runterkommen.“

Zur Schadenshöhe konnten am Sonntag von der Feuerwehr und auch von der Polizei noch keine genaueren Angaben gemacht werden. Sicherheitshinweise von der Kreisbrandinspektion im Fall eines Starkregenereignisses gibt es unter www.kbi-ebe.de unter „Bürgerinfo“.

Von Michael Seeholzer

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Kurioser Unfall auf A8: Fliegendes Auto „überholt“ anderes
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare