FFW Freising rückt an die Feldfahrt aus

Heißer Kohleofen unbeaufsichtigt: Wohnmobil wird Raub der Flammen

+
Nur noch ein qualmendes Wrack blieb von einem Wohnmobil übrig, das auf einem Kleingartengrundstück an der Feldfahrt stand. Die Feuerwehr musste den Brand unter schwerem Atemschutz löschen.

Freising - Ein unbeaufsichtigter Kohleofen hat am Samstag ein Wohnmobil An der Feldfahrt in Brand gesetzt. Das Fahrzeug wurde trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr komplett zerstört.

Es war gegen 14.15 Uhr, als der Alarm am Samstag in der Freisinger Hauptfeuerwache schrillte: „Brand An der Feldfahrt“ hieß es in der ersten Meldung. Daraufhin rückten zwei Fahrzeuge mit insgesamt zwölf Helfern aus.

Beim Eintreffen sahen die Einsatzkräfte, dass auf einem Kleingarten-Grundstück in der Nähe der angrenzenden Bahnlinie ein abgestelltes älteres Wohnmobil komplett in Flammen stand, wie Feuerwehr-Pressesprecher Florian Wöhrl am Sonntag meldete: „Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr war allerdings klar, dass der Camper nicht mehr zu retten war“, sagte Wöhrl. Unter schwerem Atemschutz löschten zwei Trupps die Reste des brennenden Wracks. Personen befanden sich zu dem Zeitpunkt nicht auf dem Gelände. Die Freisinger Wehr war rund eine Stunde im Einsatz.

Im Rahmen ihrer Ermittlungen fanden Brandfahnder der Kripo Erding die Ursache des Brandes heraus: Demnach war ein heißer Kohleofen im Innenraum des Wohnmobils Auslöser für den Brand gewesen sein. „Als Verantwortlicher wurde ein 62-jähriger Wohnsitzloser, der mit Einverständnis des Besitzers in dem Wohnmobil nächtigte, ermittelt“, hieß es am Sonntagnachmittag von der Polizei. Der Mann hätte den Kohleofen in Betrieb genommen, dann aber das Wohnmobil verlassen. Gegen ihn werde nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf rund 2000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nachbarn beschweren sich über Geruch - schrecklicher Fund
Nachbarn beschweren sich über Geruch - schrecklicher Fund
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Dachauer (18) verliert Wette - und muss vor Frauen blankziehen
Air Berlin fliegt diese Münchner einfach nicht heim
Air Berlin fliegt diese Münchner einfach nicht heim
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust

Kommentare