Heizkessel in Brand: Bewohner evakuiert

Ottobrunn – Ein Heizkessel ist am Dienstag in der Siedlung am Sebastian-Pöttinger-Weg in Ottobrunn in Brand geraten. Die Feuerwehr evakuierte einige Bewohner. In 14 Häusern müssen die Menschen ohne warmes Wasser und ohne Heizung ausharren.

Die Heizzentrale für einen großen Teil der Häuser am Sebastian-Pöttinger-Weg in Ottobrunn ist im Gebäude mit der Hausnummer 4 untergebracht. Dort unten im Keller stehen drei Heizkessel. Einer davon brannte gestern aus. Als Ursache vermutet die Feuerwehr Ottobrunn einen technischen Defekt. Sie hat vorsorglich den Gasanschluss gesperrt. In der Folge bleiben die Heizungen kalt, fließt nur kaltes Wasser. Die Hausverwaltung „Paukner und Wolf“ hofft, dass die beiden intakten Kessel heute ins Laufen kommen.

Der Brand war gegen Mittag ausgebrochen, es hatte mehrere Verpuffungen gegeben, meldet die Feuerwehr. Als die 57 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen unter der Leitung von Kommandant Eduard Klas im Sebastian-Pöckinger-Weg ankamen, seien bereits einige der Bewohner aus der Hausnummer 4 auf der Straße gestanden, sagte Klas. Denn der Brandrauch habe sich bereits über den Keller in die Hausflure ausgebreitet. Die übrigen Bewohner seien ebenfalls nach draußen gebracht worden. Helfer von Polizei und Rettungsdienst versorgten sie mit Decken und warmen Getränken, meldet Klas. Nach rund 30 Minuten war der Brand unter Kontrolle. Ein Bewohner erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Alle anderen blieben unverletzt.

Alois Paukner von der Münchner Hausverwaltung ist froh, dass nicht mehr passiert ist. Ingesamt sei alles „nicht so dramatisch“, sagt Paukner. Er bedauert, dass die Menschen ohne Heizung und ohne warmes Wasser auskommen müssen. Ist aber zugleich zuversichtlich, schon heute für Abhilfe sorgen zu können. Der Schaden , entstanden durch den Brand des Heizkessels, hält sich nach seiner Aussage „in Grenzen“.

Ilsabe Weinfurtner

Rubriklistenbild: © Michel

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare