Heroin in der Lederhose

Gast muss reanimiert werden

Moosburg - Eine Reihe von Alkohol-Exzessen und Prügeleien haben die Stimmung auf dem Moosburger Frühlingsfest getrübt. Jetzt kam es zu einem Zwischenfall, bei dem härtere Drogen im Spiel waren.

Erst hatten die Polizisten vermutet, dass der 26-jährige Moosburger ein paar Maß zu viel Bier geleert hatte. Gegen 21.30 Uhr musste der junge Mann vom Rettungsdienst reanimiert werden, nachdem er auf dem Gelände des Moosburger Frühlingsfests nicht ansprechbar aufgefunden worden war. Aufgrund von Aussagen der Anwesenden ergab sich jedoch für die Beamten schnell der Verdacht, dass der bewusstlose Volksfestbesucher auch noch Drogen eingenommen hatte. Im Krankenhaus Freising durchsuchten die Polizisten deshalb die Kleidung - und wurden in einer Tasche der Lederhose fündig: Ein Briefchen mit Heroin kam zum Vorschein.

Grund genug für die Ordnungshüter, weiter aktiv zu werden: Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde nun die Wohnung des Mannes durchsucht. Hier wurde man ebenfalls fündig: Gleich von diversen Betäubungsmitteln konnten kleinere Mengen sichergestellt werden, auch Utensilien mit entsprechenden Anhaftungen wurden laut Polizeibericht gefunden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare