Aus Altenheim ausgebüchst

106-Jährige hält Polizei auf Trab

Herrsching - Damit hatten die Beamten wohl nicht gerechnet. Eine 106-Jährige büchste aus einem Altenheim aus und legte binnen kurzer Zeit eine große Strecke zurück.

Im Seniorenheim in Herrsching wurde es einer 106-Jährigen vergangenen Dienstag offenbar zu langweilig. Also stieg sie in die S-Bahn, fuhr nach Germering und machte sich dann zu Fuß mit ihrem Rollator auf den Weg. Eine aufmerksame Passantin beobachtete die Rentnerin gegen 15.45 Uhr, als sie in der Landsberger Straße umherirrte. Eine Polizeistreife rückte an und staunte bei der Ausweiskontrolle nicht schlecht über das Alter der Frau.

Trotz ihres hohen Alters hatte sie bereits ein beträchtliches Stück zurückgelegt. Die Beamten brachten die betagte Frau anschließend wieder zurück ins Seniorenheim am Ammersee, das die Dame in der Zwischenzeit als vermisst gemeldet hatte. Bei ihrer Rückkehr soll sie dem Pflegepersonal gesagt haben, sie sei müde und hätte Hunger.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare